| 22:14 Uhr

Kreisel bepflanzen und Obelisken aufstellen

Oberbexbach. Einstimmigkeit herrschte bei der jüngsten Sitzung des Ortsrates Oberbexbach, die in der Rekordzeit von nicht einmal zehn Minuten über die Bühne ging. Sowohl beim Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan "An der Reinhard-Schiestel-Straße" als auch zur Flächennutzungsplanänderung "Historische Siedlung am Saarpfalz-Park" stimmten alle Ortsratsmitglieder dafür

Oberbexbach. Einstimmigkeit herrschte bei der jüngsten Sitzung des Ortsrates Oberbexbach, die in der Rekordzeit von nicht einmal zehn Minuten über die Bühne ging. Sowohl beim Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan "An der Reinhard-Schiestel-Straße" als auch zur Flächennutzungsplanänderung "Historische Siedlung am Saarpfalz-Park" stimmten alle Ortsratsmitglieder dafür. Darüber hinaus teilte Ortsvorsteher Dieter Kauf mit, dass man vom Umweltministerium die Zusage zur Beteiligung am Wettbewerb "Tatort Dorfmitte" erhalten habe. Unter dem Motto "Selbst ist das Dorf" werden bei diesem Projekt Ideen gefördert, durch die Lebensqualität in der Dorfmitte entsteht und an deren Umsetzung mindestens 15 Bürger in mindestens 200 ehrenamtlichen Arbeitsstunden mitarbeiten müssen. Wie Kauf erklärte, habe man in Oberbexbach vor, den Kreisel zu bepflanzen und einen Obelisken mit dem ehemaligen Rathaus Oberbexbach als Motiv aufzustellen. "Mit diesem Projekt wird sich aber der neue Ortsrat zu befassen haben", meinte Ortsvorsteher Kauf. Großes Lob für die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Oberbexbach gab es von CDU-Sprecher Hansi Pirrung: "Eine wunderbare Sache der Kinder und Jugendlichen". Die jungen Feuerleute haben vor kurzem bei einer Übung den Dorfbrunnen in der Ortsmitte gereinigt. Dabei wurde die Rohrleitung durchgespült, so dass wieder klares Wasser herauslaufen kann. Wie Pirrung betonte, gebe es jedoch Probleme beim Durchlauf des Wassers. Aus diesem Grund schlug er vor, sich am Freitag mit einigen Freiwilligen zu treffen, um das Problem zu beheben. re