| 19:53 Uhr

Mit solchen Leuten lässt sich leben

ARRAY(0x1094a0860)
ARRAY(0x1094a0860) FOTO: Robby Lorenz
Unsere Woche. Joachim Schickert

Im kleinen Heckendalheim in der Gemeinde Mandelbachtal gibt sich neuerdings die saarländische Polit-Prominenz die Klinke in die Hand: War es vor einigen Wochen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer , die gekommen war, um an der Wiesentalbrücke den neuen Wanderweg "Rund um Dalem - Heckendalheimer Höhen- und Klammenweg" offiziell einzuweihen, so machte jüngst Umweltminister Reinhold Jost seine Aufwartung. Der Ressortchef im Saar-Kabinett hatte sage und schreibe rund 177 000 Euro im Gepäck - zum Umbau des Heckendalheimer Dorfplatzes. Und Jost sparte nicht mit Komplimenten: Er lobte die Beharrlichkeit und den Sachverstand der Mandelbachtaler, der in die lehrbuchmäßige Planung eingeflossen sei. Zudem sei der Bürgersinn ausgeprägt. Man frage hier nicht, was man bekommen, sondern was man selbst machen kann. Dass die Dalemer mit dem nicht unbeträchtlichen Geldsegen was Vernünftiges anstellen, kann nicht angezweifelt werden. Sozialministerin Monika Bachmann hatte Ende vergangenen Jahres als Vertreterin von Ministerpräsidentin Annegret Karrenbauer im Rahmen eines Empfangs in der Staatskanzlei die Projektsieger der fünften Runde von "Saarland zum Selbermachen" prämiert. Unter den Preisträgern waren unter anderem der Jugendclub Erfweiler-Ehlingen für den Umbau eines ehemaligen Tennisplatzes zum Multifunktions-Beachfeld sowie der Heimat- und Kulturverein (HKV) Heckendalheim für den Bau der Brücke über den Dalheimer Bach. Während Erfweiler-Ehlingen mittlerweile die Silbermedaille im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Bundesebene eingeheimst hat und im kommenden Jahr in Berlin die verdiente Auszeichnung dafür erhält, war der 9,9 Kilometer lange Rundwanderweg ebenfalls ehrenamtlich von den HKV-Mitgliedern erstellt und ausgeschildert worden. Mit solchen engagierten Leuten aus der Bevölkerung leben die Dörfer. Mandelbachtals Bürgermeister Gerd Tussing , finanziell klamm wie eine Kirchenmaus und in seiner Rolle als Verwaltungschef nicht zu beneiden, kann sich zumindest über seine aktiven Mitbewohner freuen.