| 20:15 Uhr

Konzert
Wenn Spaniens Gitarren anders klingen

Kirkel. Die Gitarristen Lobo Guerrero und Carlos Rodeiro spielen auf der Kulturbühne des Bildungszentrums Kirkel feurige Stücke.

Am Dienstag, 27. November, stehen mit Lobo Guerrero und Carlos Rodeiro zwei spanische Musiker auf der Kulturbühne des Bildungszentrums Kirkel. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Platzreservierung ist aber erforderlich.


Lobo Guerrero hat spanische Gitarre und Flamenco-Gitarre in Granada studiert. Im Laufe der letzten fünf Jahre erlangte er besonders im süddeutschen Raum und in Luxemburg einen hervorragenden Ruf als virtuoser Gitarrist. Carlos Rodeiro ist vielen bekannt als Sänger und Gitarrist der Latino-Combo Cinco und der Rockformation Eko.

Die beiden in Spanien geborenen Musiker leben seit vielen Jahren im Saarland und stehen zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Ihr Repertoire reicht von Latin- und Bossa-Nova-Songs bis hin zu eigenen Kompositionen und mehr: Angefangen bei feurigem Flamenco, über lebensfrohe, aber auch sozialkritische, spanische und südamerikanische Stücke – daraus entsteht ihr ganz eigener Stil.



Der Name des Programms „Wenn Spaniens Gitarren anders klingen“ macht neugierig. Eins ist aber garantiert: Die Zuhörer erleben eine spannungsgeladene Mischung – direkt vom Ohr ins Herz mit Lobo Guerrero und Carlos Rodeiro amDienstag, 27. November, 19 Uhr, im Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer des Saarlandes.

Der Eintritt ist frei, eine Platzreservierung, Tel. (0 68 49) 90 90 ist allerdings notwendig.