| 20:33 Uhr

Spende
Viele Lebensmittel für die Tafel

Roland Best (3.v.r.) freute sich über die große Spende an Lebensmitteln für die Homburger Tafel.
Roland Best (3.v.r.) freute sich über die große Spende an Lebensmitteln für die Homburger Tafel. FOTO: Markus Hagen
Kirkel/Homburg. Große Resonanz auf die Aktion „Statt eins – zwei“: Die Rotary-Jugendorganisation Interact Bliesgau warb bei Wasgau-Kunden in Kirkel um Spenden. Von Markus Hagen

Über drei große Paletten mit Lebensmitteln, wie Mehl, Zucker, Schokolade, Nudeln und Konserven durfte sich die Homburger Tafel freuen. Die Lebensmittel wurden der Tafel jetzt als Spende im Wasgau-Markt in Kirkel übergeben.


An mehreren Samstagen hatten Mitglieder des Interact Clubs Bliesgau im Wasgau-Markt die Kunden darum gebeten, Lebensmittel unter dem Motto ,,Statt eins – zwei“ doppelt zu kaufen und das zweite Produkt der Homburger Tafel als Spende zur Verfügung zu stellen .

Moritz Karls, Leiter des Jugendclubs aus dem Bliesgau, erklärte: „Erfreulicherweise waren viele Kunden bereit, unsere Aktion zu unterstützen.“

Der Interact Club besteht seit dem Jahr 2016. Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren setzen sich gemeinsam für soziale Projekte ein – Interact Club ist die Jugendorganisation von Rotary International.

Roland Best, Vorsitzender der Homburger Tafel, nahm die vielen gespendeten Lebensmittel dankend entgegen. „Ich finde es bemerkenswert, dass sich Jugendliche in einem solchen Maß für soziale Projekte und Einrichtungen einbringen und uns unterstützen“, erklärte er.



Die Homburger Tafel ist in der Ina-
straße in Erbach jeden Montag und Freitag geöffnet. Eine weitere Tafel, die von Homburg aus geführt wird, gibt es in St. Ingbert in der Elversberger Straße 53. Auch an diese Adresse wird ein Teil der gespendeten Lebensmittel fließen.