| 21:14 Uhr

Vortrag
VHS-Vortrag liefert Fakten über die Vielfalt der Bäume

Gut vier Jahrhunderte alt ist die „dicke Eiche‟ des Kirchheimer Hofes in Breitfurt. Der riesige Baum am östlichen Blieshang ist mit vielen Mythen und Geschichten verbunden. Foto: Martin Baus
Gut vier Jahrhunderte alt ist die „dicke Eiche‟ des Kirchheimer Hofes in Breitfurt. Der riesige Baum am östlichen Blieshang ist mit vielen Mythen und Geschichten verbunden. Foto: Martin Baus FOTO: Martin Baus
Altstadt. (bam) „Bäume – Mythen, Fakten, Impressionen“ lautet das Thema des Vortrags, mit dem die Altstadter Filiale der saarpfälzischen Kreisvolkshochschule ihr Programm am Montag, 5. März, fortsetzt. Marion Geib vom Altstadter Naturschutzbund nimmt die Besucher mit auf einen besonderen Naturspaziergang. Von Martin Baus

(bam) „Bäume – Mythen, Fakten, Impressionen“ lautet das Thema des Vortrags, mit dem die Altstadter Filiale der saarpfälzischen Kreisvolkshochschule ihr Programm am Montag, 5. März, fortsetzt. Marion Geib vom Altstadter Naturschutzbund nimmt die Besucher mit auf einen besonderen Naturspaziergang.


Ob Erle oder Ulme, ob Sommer- oder Winterlinde, Wald- oder Schwarzkiefer – im Vordergrund steht nicht die Vermittlung von Artenkenntnis. Vielmehr geht es Feinheiten, die es zu beobachten gilt, wenn man bewusst und langsam durch den Wald schlendert. Trotz intensivster Nutzung erinnern noch einzelne alte Baumriesen an vergangene Kulturen, an spirituelle Riten und geschichtsträchtiges Brauchtum. Viele der einheimischen Bäume sind wahre Schätze für die Naturmedizin, und ihre überlieferten Heilkräfte sind gerade in letzter Zeit wieder vermehrt ins Bewusstsein gerückt, heißt es in einer Mitteilung weiter.

Auch ihre Funktion als Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten wird angesprochen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es beim Leiter der Kirkeler Volkshochschule Willi Habermann, Telefon (0 68 41) 8 91 96.