| 13:45 Uhr

Unfall
Unfall mit drei Kindern in der Hasenäckerstraße

 ARCHIV - ILLUSTRATION - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: Ein Streifenwagen der Bundespolizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht in Flensburg (Schleswig-Holstein) in der Ausfahrt einer Garage. Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg ist gegen einen 18-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Dies teilte ein Sprecher des polizeilichen Lagezentrums in Kiel in der Nacht zum 14.03.2018 mit. Das Mädchen war am 12.03.2018 in einer Wohnung mit schweren Stichverletzungen aufgefunden worden. (zu dpa "Haftbefehl nach gewaltsamen Tod von 17-Jähriger erlassen" vom 14.03.2018) Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - ILLUSTRATION - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: Ein Streifenwagen der Bundespolizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht in Flensburg (Schleswig-Holstein) in der Ausfahrt einer Garage. Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg ist gegen einen 18-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Dies teilte ein Sprecher des polizeilichen Lagezentrums in Kiel in der Nacht zum 14.03.2018 mit. Das Mädchen war am 12.03.2018 in einer Wohnung mit schweren Stichverletzungen aufgefunden worden. (zu dpa "Haftbefehl nach gewaltsamen Tod von 17-Jähriger erlassen" vom 14.03.2018) Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Carsten Rehder
Homburg. Am Donnerstag, 7. März, kam es gegen 18.20 Uhr in der Hasenäckerstraße in Homburg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Eine 53-jährige Homburgerin missachte beim Einbiegen von der Straße „Im Westring“ in die Hasenäcker Straße die Vorfahrt eines Seat Ibiza, der die Hasenäckerstraße in Richtung Bexbacher Straße befuhr. informiert die Polizei. red

Durch den Zusammenstoß kippte der Seat Ibiza um und kam auf dem Fahrzeugdach liegend zum Stillstand. Die 38-jährige Fahrerin des Ibiza und deren drei im Fahrzeug befindlichen Kinder (5, 7 und 11 Jahre) sowie die Unfallverursacherin wurden leicht verletzt. Sie wurden ins Uniklinikum eingeliefert. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg (06841) 10 60 in Verbindung zu setzen.