Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:34 Uhr

Konzert
Phase IV tritt im Kunststall auf

(bam) Das Ensemble „Phase IV“ unter der Leitung des Posaunisten Christoph Thewes gastiert am Samstag, 13. Januar, im Altstadter Kunst- und Kulturzentrum „Kunststall“. Das Quintett bringt ausschließlich selbstkomponierte (Pop-)Songs in einem eigenwilligen Stilmix zwischen unplugged-Minimalismus einerseits und rasantem Powerplay mit Dub-, Funk- und Jazzeinflüssen andererseits zu Gehör. Ganz ohne Elektronik, mit rein akustischen Instrumenten stellt sich die Formation die Aufgabe, zeitgemäße Popmusik eigenwillig zu inszenieren: Jenseits aller Folkore und hart am Rande von traditionellem Jazz, ist von den fünf Musikern Interaktion, Improvisation und Virtuosität gefordert. Mit Christoph Thewes an der Posaune gehören Hartmut Oßwald Bassklarinette), Jan Oestreich (Kontrabass), Martial Frentzel (Schlagzeug) sowie Sabine Noß (Gesang) zu „Phase IV“. Das Konzert im „Kunststall“ in der Altstadter Turmstraße 3 beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(bam)