| 20:19 Uhr

Tischtennis-Oberliga
Personalmangel plagt Limbacher Tischtennisspieler

LIMBACH. Die Tischtennisspieler des TV Limbach bestreiten am Samstag in der Oberliga zu Hause gegen den TV Nassau ein Verfolgerduell. Beginn ist um 15 Uhr in der Limbacher Schulturnhalle. Es ist das Aufeinandertreffen des aktuellen Tabellenvierten gegen den Dritten aus Nassau. In der Hinrunde hatten die Limbacher in Nassau deutlich mit 3:9 den Kürzeren gezogen, standen jedoch auch nicht komplett. Auch im Rückspiel plagen die Saarländer große Personalprobleme. Aus der Stammformation stehen lediglich Marko Vujic sowie Christian Schleppi zur Verfügung. „Hinzu kommen vier Spieler aus unserer 3. Mannschaft, so dass wir mit 1:9 oder gar 0:9 verlieren werden“, sagt Schleppi. Somit könne man dieses Spiel schnell abhaken. Von Stefan Holzhauser

Mit dem Saisonverlauf zeigt sich der Routinier „sehr zufrieden“ - vor allem, nachdem man mit 1:7 Punkten in die Runde gestartet war. In der Rückrunde hätten vor allem die beiden Siege gegen Weitefeld-Langenbach sowie den Spitzenreiter aus Wallertheim für gute Stimmung gesorgt. Nun habe man 15 Pluspunkte und benötige noch vier Zähler, um ganz sicher ein mögliches Abrutschen auf Relegationsrang acht zu vermeiden. Zwei davon sollen im Spiel beim aktuellen Tabellenvorletzten DJK Heusweiler geholt werden, das am Sonntag, 8. April, stattfindet. „Außerdem werden wir noch in drei Spielen komplett antreten, und da sollten wir auch noch die zwei restlichen Punkte holen“, meint Schleppi. Unterdessen laufen beim TV Limbach bereits die Planungen im Hinblick auf die kommende Saison auf Hochtouren. „Wir werden versuchen, die Mannschaft zu verjüngen und insgesamt etwas breiter aufzustellen. Es gibt diesbezüglich gute Gespräche. Vielleicht können wir bereits im Laufe der nächsten Woche den ersten Neuzugang vermelden“, berichtet der erfahrene Spieler des TV Limbach.