| 20:35 Uhr

Neujahrskonzert
Neujahrskonzert mit barockem Glanz

Trompeter Robert Hofmann und Konzertorganist Christian von Blohn gastieren gleich zu Jahresanfang in der Martinskirche.
Trompeter Robert Hofmann und Konzertorganist Christian von Blohn gastieren gleich zu Jahresanfang in der Martinskirche. FOTO: Baus/Veranstalter
Altstadt. Am 1. Januar gastieren in der Altstadter Martinskirche Robert Hofmann und Christian von Blohn. Von Martin Baus

 „Mit barockem Glanz“ lautet der Titel des Neujahrskonzerts, zu dem der Förderverein der Altstadter Martinskirche am Montag, 1. Januar, also pünktlich zum Jahresbeginn, einlädt. Die berühmtesten Trompetenstücke des Barock sowie weihnachtliche Orgelwerke stehen dabei im Mittelpunkt. Zu Gast in dem Gotteshaus auf dem Altstadter Galgenberg sind Robert Hofmann, Solo-Trompeter der deutschen Radiophilharmonie und des Bayreuther Festspielorchesters, und der Konzertorganist Christian von Blohn. Sie bringen Kompositionen zu Gehör, die vornehmlich im 17. und 18. Jahrhundert entstanden sind. Hofmann, 1968 im unterfränkischen Schweinfurt geboren, ist Solotrompeter im Rundfunk-Sinfonieorchester in Saarbrücken und Initiator des Blechbläser-Ensembles „Radio Brass Saar“. Immer wieder tritt er mit seinem Instrument in verschiedenen Kammermusikbesetzungen auf, Gastmusiker war er in renommierten Orchestern wie beispielsweise bei den Münchner Philharmonikern, dem Gewandhaus-Orchester Leipzig oder auch dem Orchester der Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele. Seit sieben Jahren hat er eine Professur für Trompete an der saarländischen Musikhochschule.



Robert Hofmann, der in Altstadt zu Hause ist, wird begleitet an der Orgel von Christian von Blohn. Der Organist, 1963 geboren, absolvierte seine Studien unter anderem an der Baseler Musikakademie sowie am Mozarteum in Salzburg. Seit 1993 ist von Blohn als hauptamtlicher Kirchenmusiker an der Hildegardskirche in St. Ingbert tätig. Eine rege Konzerttätigkeit führte ihn durch ganz Europa, CD-Aufnahmen, Rundfunk- und Fernseheinspielungen stehen daneben in seiner Biografie.

Der Erlös kommt der Erhaltung der Altstadter Kirche zugute. Die musikalische Soirée beginnt um 17 Uhr. Nach dem Konzert lädt der Förderverein zum Umtrunk in den Gemeindesaal in der Unterkirche.

Eintrittskarten kosten zehn Euro und sind im Vorverkauf ab sofort bei Blumen Bärbel Geiger, Ortstraße 18, Telefon (0 68 41) 8 00 16, in Altstadt, bei Schreibwaren Trautmann, Hauptstraße 54, Telefon (0 68 41) 85 02, in Limbach, sowie natürlich auch noch an der Abendkasse erhältlich.