| 00:00 Uhr

Mit dem Rad über Wippe und Rampe

Kirkel. Auf dem Marktplatz in Kirkel-Neuhäusel können Kinder und Jugendliche lernen, ihr Fahrrad auch in kritischen Situationen sicher zu beherrschen. Das Geschicklichkeitstraining wird vom Jugendbüro der Gemeinde angeboten und findet am 18. April statt. bea

Die Jugendpflege der Gemeinde Kirkel bietet am Samstag, 18. April, ab 14 Uhr ein Fahrrad-Geschicklichkeits- und Sicherheitstraining für Kinder und Jugendliche an. Das Sicherheitstraining findet auf dem Marktplatz in Kirkel-Neuhäusel statt.

Ziel des Trainings ist es, dass die Kinder und Jugendlichen ihre Fahrtechnik verbessern und somit ihr Fahrrad auch in kritischen Situationen sicher beherrschen lernen. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer wieder Spaß an sportlicher Aktivität entwickeln, was ihre Motorik, Koordination und Körperbeherrschung verbessert, teilt das Jugendbüro der Gemeinde Kirkel weiter mit.

Die Kinder und Jugendlichen können im Rahmen der Übungen spielerisch ihre Grenzen erfahren und ihre Fähigkeiten Schritt für Schritt weiterentwickeln. Die Teilnehmer versuchen, einen vorher festgelegten Parcours aus künstlichen Hindernissen zu befahren, ohne mit den Füßen den Boden zu berühren. Als Hindernisse dienen neben natürlichen Unwegsamkeiten vor allem auch Wippe, Spurbrett, Rampe, Höcker, Pylonen und Kanthölzer. Zeit oder Geschwindigkeit spielen dabei keine Rolle. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig und lassen sich an die Fähigkeiten der Teilnehmer anpassen.

Durchgeführt wird der Kurs, zu dem auch die Eltern der Kinder mit ihren Fahrrädern eingeladen sind, von dem erfahrenen Trialtrainer Joachim Jäckel. Die Kinder müssen Helme tragen und die Fahrräder müssen verkehrssicher sein. Ende des Kurses wird gegen 17.30 Uhr sein. Bei starkem Regen entfällt das Angebot und wird zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt beziehungsweise erneut angeboten.