| 20:08 Uhr

Vortrag bei der VHS Altstadt
Kleinode am Wegesrand werden beleuchtet

Altstadt. „Kleinode an saarpfälzischen Wegrändern“ lautet das Thema des Vortrags, mit dem die Altstadter Filiale der saarpfälzischen Kreisvolkshochschule ihr Programm am kommenden Montag, 7. Januar, fortsetzt. red

Im Schulungsraum der Feuerwache wird Martin Baus vom Fachbereich Kultur und Heimatpflege des Saarpfalz-Kreises eine Auswahl jener unscheinbaren Relikte vorstellen, die sich in Feld und Flur, aber auch in Stadt und Dorf aus alten Zeiten erhalten haben.


Was das sein kann? Grenzsteine erzählen von längst untergegangen Herrschaftszeiten, Denkmale erinnern an Kriege und die damit verbundenen Opfer, Kreuze berichten von Gelübden, Unglücken und Schicksalen. Zunehmend seltener werden Hauszeichen, die über einstige Bewohner und ihre Berufe Auskunft geben, und noch größere Seltenheiten sind historische Grabsteine.

Derlei Attraktionen stehen im Mittelpunkt des Vortrags, der um 19 Uhr beginnt. Der Eintritt ist frei.



Wer Interesse hat, der erhält weitere Informationen zu dem Vortragsabend  beim Leiter der Kirkeler Volkshochschule Willi Habermann unter  Telefon (0 68 41) 8 91 96.