| 21:01 Uhr

Heimatverein fährt zur Ausstellung
Auf den Spuren von Slevogt und Queen Elizabeth

Kirkel-Neuhäusel. Fahrt des Heimat- und Verkehrsvereins Kirkel führt im Oktober zu zwei wichtigen Ausstellungen in der Region. Von red

Der Heimat- und Verkehrsverein Kirkel-Neuhäusel fährt am Dienstag, 9. Oktober, nach Saarbrücken zur Ausstellung „Slevogt und Frankreich“ und nach Völklingen zur Ausstellung „Queen Elizabeth II.“. Der Maler Max Slevogt gilt als einer der bedeutendsten Wegbereiter des deutschen Impressionismus. Am 8. Oktober jährt sich sein Geburtstag zum 150. Mal.


Die Pfalz war seine Wahlheimat, und auch zum Saarland gibt es Verbindungen. Die Mutter Slevogts stammte aus Brebach, wo ihre Familie eine Gipsmühle betrieben hat. Diese Gipsmühle hat Slevogt gemalt. Sie gilt als das erste Ölgemälde des Künstlers.

Nach dem Aufenthalt in Saarbrücken geht es weiter zum Weltkulturerbe Alte Völklinger Hütte. Die dortige Ausstellung zeigt eine der größten Sammlungen zur Queen Elizabeth. Abfahrt: 12 Uhr Homburg, altes Hallenbad; 12.15 Uhr Limbach, Theobald-Hock-Platz; 12.30 Uhr Kirkel-Neuhäusel, Kaiserstraße Ampel; 12.45 Uhr in St. Ingbert, Rendezvous-Platz. Preis/Leistungen (Busfahrt, Reiseleitung, Eintritt und Führung Slevogt-Ausstellung): 36 Euro.



Anmeldung zu dieser Fahrt (Mindest-Teilnehmerzahl 20 Personen): Heimat- und Verkehrsverein im Rathaus Limbach, Zimmer 28, Telefon (0 68 41) 80 98-38/-40, oder per E-Mail:
d.hochlenert@kirkel.de.