| 00:00 Uhr

Gut geschlagen, aber keine Punkte

Kirkel. Gegen den Tabellenzweiten HSG Nordsaar gingen dem TV Kirkel in der zweiten Halbzeit die Kräfte aus. Dabei mussten drei Kirkeler vorzeitig auf die Bank. TVK-Trainer Mike White ist trotzdem optimistisch. Markus Hagen

Auch wenn der TV Kirkel im achten Spiel in Folge ohne Sieg blieb, hatte sich der Gastgeber noch einigermaßen gut aus der Affäre gezogen. Die 26:34-Heimniederlage am Sonntagabend geschah schließlich gegen den Tabellenzweiten der Handball-Saarlandliga, die HSG Nordsaar. ,,Die Spieler von Nordsaar waren einfach schneller, fitter, körperlich robuster und auch spielerisch meinen Spielern überlegen", stellte Kirkels Trainer Mike White nach den 60 Minuten in der Burghalle fest.

In den ersten zehn Minuten konnte der Drittletzte der Tabelle noch ganz gut mithalten. Favorit Nordsaar führte nur mit 7:6. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber nicht mehr ganz mit dem druckvollen Spiel der Gäste mithalten. Über 14:11 und 15:13 zog die HSG Nordsaar in den letzten Minuten vor der Halbzeit zum 18:14 nach 30 Minuten davon. Den zweiten Spielabschnitt musste der TV Kirkel viele Minuten in Unterzahl absolvieren. Nach drei Zeitstrafen in der ersten Halbzeit kassierte der Tabellendrittletzte neun weitere Zeitstrafen. Filip Wendel (27.), Mike White (49.) und Christian Boscolo (53.) sahen nach jeweils drei Zeitstrafen die Rote Karte, sie mussten sich den Rest der Partie von der Bank aus anschauen.

Bis zur 40. Minute hielt Kirkel noch den Vier-Tore-Rückstand (20:24). Dann aber ließen bedingt auch durch die fehlenden Spieler nach und nach die Kräfte nach. Die Nordsaar-Männer spielten ihre klare Überlegenheit noch deutlicher aus und gewannen über 29:22 schließlich mit 34:26. White: ,,Angesichts unserer Verletztenlage und auch durch die Rot-Sperren während der Partie haben wir uns noch ganz gut geschlagen."

Trotz der seit Wochen fehlenden Erfolgserlebnisse sei die Stimmung in seiner Mannschaft noch ganz gut. ,,Ich bin mir sicher, dass wir in den letzten sechs Saisonpartien durchaus noch die eine oder andere Partie gewinnen", zeigt sich der Trainer zuversichtlich. Zeit zum Üben und Trainieren für den nächsten Sieg haben die Kirkeler, die nun 10:26 Punkte haben, ausreichend. Denn das nächste Punktspiel des TVK in der Handball-Saarlandliga findet erst wieder am 12. April um 18.30 Uhr beim Tabellenvierten HC Schmelz statt.

Tore für den TV Kirkel : Frederik Simon 8, Christian Boscolo 5, Michael Bauer 4, Mike White, Jelle van Donkersgoed, Matthias Matheis, Robin Schweitzer je 2, Filip Wendel 1.