| 08:03 Uhr

Feuer in Entsorgungsfirma
Großeinsatz bei Brand im Schüßler Wald

Großeinsatz der Feuerwehr bei einer Entsorgungsfirma. Insgesamt waren acht Löschfahrzeuge im Einsatz. Hilfe kam auch aus der Nachbarschaft.
Großeinsatz der Feuerwehr bei einer Entsorgungsfirma. Insgesamt waren acht Löschfahrzeuge im Einsatz. Hilfe kam auch aus der Nachbarschaft. FOTO: Kai Dörner/Feuerwehr
Kirkel-Neuhäusel. Durch Rauchentwicklung wurden mehrere Mitarbeiter einer Entsorgungsfirma in Kirkel-Neuhäusel leicht verletzt.

(red) Am Donnerstagmorgen brannte es in einer Entsorgungsfirma in Kirkel-Neuhäusel. Gegen 8 Uhr wurde die Integrierte Feuerwehr-Leitstelle per Notruf sowie automatisiert durch die etwa zeitgleich ausgelöste Brandmeldeanlage über einen Brand in dem Unternehmen im Schüßler Wald informiert. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte war eine Ausbreitung des Feuers im Bereich einer Papiersortieranlage bereits durch erste Löschmaßnahmen von Mitarbeitern der Entsorgungsfirma verhindert worden, wie es in der Pressemitteilung des Löschbezirks weiter heißt. Die weitere Brandbekämpfung geschah durch die Feuerwehr unter dem Einsatz von schwerem Atemschutz.


Aufgrund der schwer erreichbaren Brandörtlichkeit, die sich teilweise im Inneren der Maschine befand, gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig. Die Maschine musste vollständig entleert werden. Nach Durchführung von Belüftungsmaßnahmen der Fabrikhalle war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr beendet. Durch die Rauchentwicklung beziehungsweise das Einatmen der Rauchgase wurden mehrere Mitarbeiter der Firma leicht verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Wehrführer Gunther Klein lobte die gute und professionelle Zusammenarbeit der beteiligten Löschbezirke, der unterstützenden Kräfte aus Blieskastel sowie der Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Die Feuerwehr Kirkel war mit acht Fahrzeugen, unterstützt durch die Drehleiter aus Blieskastel, im Einsatz.

(red)