| 19:11 Uhr

Gesundheitsförderung und soziale Kontakte stehen im Vordergrund

Zahlreiche Vorträge und Kurse startet derzeit wieder beim Arbeiter-Samariter-Bund in Leibs Heisje in Limbach. Foto: Imbsweiler/ASB
Zahlreiche Vorträge und Kurse startet derzeit wieder beim Arbeiter-Samariter-Bund in Leibs Heisje in Limbach. Foto: Imbsweiler/ASB FOTO: Imbsweiler/ASB
Limbach. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Saarpfalz hat auch für das neue Jahr ein breites Kurs- und Vortragsprogramm auf die Beine gestellt. Rund um die Gesundheitsförderung gibt es zahlreiche Angebote für Jung und Alt. red

Beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Saarpfalz geht es im neuen Jahr gleich mit interessanten Informationen zu Themen der Gesundheitsförderung weiter. "Die Lehre des Sebastian Kneipp - altbewährte Therapie für moderne Zeit" heißt es am Donnerstag, 19. Januar, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Frauengespräch im Cafe Hock in Limbach , Bahnhofstraße. Die Referentin der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB), Heilpraktikerin Claudia Laval-Armand, stellt die fünf Säulen der Gesundheit vor und gibt dazu praktische Beispiele zu Ernährung, Bewegung, Wasser, Heilpflanzen , Balance. Der Vortrag lädt zum Gedankenaustausch ein, Kosten: drei Euro plus Verzehr. Anmeldung im Leibs Heisje, Telefon (0 68 41) 98 14 13.



So gibt es weitere Vorträge im Februar und März, ein Flyer ist in Leibs Heisje erhältlich. "Strickcafe mit Helga und Ursula" in Leibs Heisje heißt es ab Samstag, 14. Januar von 15 bis 17 Uhr bei Kuchen und Tee oder Kaffee. Hier bekommen die Teilnehmer, Jung und Älter Tipps zur Anfertigung von eigenen Strick- und Häkelarbeiten. Es gibt einen Musterkoffer mit vielen Teilen, die Spaß machen, sie selbst anzufertigen. Am Dienstag, 24. Januar, 16 Uhr, heißt es im Leibs Heisje "Sicherheit mit Rollator und Gehhilfen im öffentlichen Raum- Gehwege, kombiniert mit Fahrradwegen, Sicherheitskleidung und Straßenwechsel". Uwe Grub von der Jugendverkehrsschule in Bexbach kennt als Polizist genau die Probleme, die die Sicherheit von Senioren als Verkehrsteilnehmer stark beeinträchtigen. Mit seinem kostenlosen Vortrag will er für mehr Aufklärung und sichere Nutzung der Gehhilfen sorgen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Am Montag, 16. Januar, 15.30 bis 17 Uhr wird der Vortrag "Die Tradition des Dreikönigsinges in unserem Kulturraum" angeboten. Thomas Marx geht dabei auf dieses Brauchtum ein. Der ASB bietet außerdem Entlastungshilfen für pflegende Angehörige von Senioren an. Der betreute Mittagstisch wird am Nachmittag mit der Betreuungsgruppe für Menschen mit einer beginnenden Demenz, "Cafe sellemols", ergänzt. Das Angebot gibt es dienstags, donnerstags und freitags und bietet die Gelegenheit zu sozialen Kontakten außerhalb der eigenen Wohnung. Hier bietet der ASB auch die Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung an, Dienstag, 17. Januar, von 18 bis 19.30 Uhr in Leibs Heisje. Gisela Vinzent begleitet die Gruppe, hier soll Gelegenheit sein zur Information, zum Gedankenaustausch und zur Hilfe, Anmeldung unter Telefon (0 68 41) 98 14 13.

Das könnte Sie auch interessieren