| 20:05 Uhr

Fehlerlose Radfahrer im Stechen

Bexbach. Für Kinder auf dem Fahrrad stellt der Straßenverkehr eine ständige Gefahr dar. Richtiges und sicheres Verhalten auf dem Rad ist wichtig Von SZ-Mitarbeiter Bernhard Reichhart

Bexbach. Für Kinder auf dem Fahrrad stellt der Straßenverkehr eine ständige Gefahr dar. Richtiges und sicheres Verhalten auf dem Rad ist wichtig. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften im Radfahren auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule Bexbach zeigten 21 Schülerinnen und Schüler aus den Grundschulen Bexbach, Frankenholz, Kirkel, Limbach, Oberbexbach, Medelsheim, Niederwürzbach und Reinheim, dass sie ihr Fahrrad auch in schwierigen Situationen gut beherrschen. Verkehrssicherheitsberater Uwe Grub bescheinigte allen Teilnehmern eine "absolut hervorragende Leistung". Am Ende musste ein Stechen entscheiden, denn Sophie Hoffmann (Grundschule Bexbach), Anna Maria Germann (Grundschule Limbach), Joelle Edig und Peter Schmidt (beide Waldorfschule Bexbach) fuhren fehlerlos. Das so genannte Schneckenrennen bewältigten Joelle Edig und Peter Schmidt mit jeweils null Fehlern und belegten gemeinsam den ersten Platz. Beide qualifizierten sich damit für den Landeswettbewerb, der Anfang Juli in Neunkirchen/Nahe stattfindet. Den zweiten Rang belegte Anna-Maria Germann vor Sophie Hoffmann. Auf Grund der guten Leistungen gebe es keine Verlierer, da sich alle schon im Vorfeld bei ihrer Radfahrausbildung in der Schule durchgesetzt hätten, so Grub. Der Schwerpunkt der Ausbildung lag dabei im sicheren Radfahren sowie beim Linksabbiegen. Unter den Augen der Verkehrssicherheitsberater Joachim Berger und Martin Hartmann von der Jugendverkehrsschule Homburg mussten die Klassensieger 2008/2009 mehrere Runden drehen. "Zeigt, was ihr alles bisher im Straßenverkehr gelernt habt", gab Uwe Grub den aufgeregten Schülern mit auf den Weg. Den Parcours mussten die jungen Verkehrsteilnehmer mehrmals durchfahren. Im Vordergrund standen dabei das Linksabbiegen, die Vorfahrtsregelung, das Verhalten am Zebrastreifen sowie die freie Fahrt. Lob für die jungen Verkehrsteilnehmer gab es bei der Siegerehrung auch vom stellvertretenden Revierleiter der Homburger Polizeiinspektion, Polizeirat Volkmar Helwig: "Wendet eure Kenntnisse auch im normalen Straßenverkehr an, beachtet die Regeln und fahrt vorausschauend", riet er den Schülern. Die guten Ergebnisse seien ein Zeichen einer guten Schulung durch Verkehrssicherheitsberater Uwe Grub, meinte Beigeordneter Wolfgang Imbsweiler. Als bester Klasse überreichte er der Klasse 4.1 der Grundschule Frankenholz um Lehrerin Gerda Petry den Wanderpokal der Stadt Bexbach.




Auf einen Blick Mit ihrem Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule Bexbach haben sich die beiden Schüler Joelle Edig und Peter Schmidt von der Waldorfschule Bexbach für die Landesmeisterschaften Anfang Juli in Neunkirchen-Nahe qualifiziert. re