| 19:22 Uhr

Erdrutsch-Sieg in Kirkel für Frank John

Kirkel. Am Sonntag, 11. September, wurde bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Kirkel mit den Orten Limbach, Altstadt, Bayrisch-Kohlhof und Kirkel-Neuhäusel der bisherige Amtsinhaber Frank John (SPD ) wiedergewählt. John wurde mit mehr als 76 Prozent der Stimmen gewählt. Sein Herausforderer Carsten Baus (CDU ) lag bei knapp 23 Prozent. John ging zwar als Favorit in den Wahlkampf, mit so einem deutlichen Vorsprung hatte aber im Vorefeld niemand gerechnet. Der gebürtige Limbacher bekam in seinem Heimatort sogar 86 Prozent der Wählerstimmen. Wie erklärt sich Frank John seine große Beliebtheit? "Ich bin für alle Bürger da, mein Büro steht immer offen, ich kümmere mich um die Belange der Bürger, jeder kann mich jederzeit ansprechen", sagt John, für den in seiner zweiten Amtszeit bis 2024 eine Menge großer Aufgaben anstehen. Die Suche nach einem solventen Mieter für das ehemalige Praktiker-Gebäude sowie die kommunalen Finanzen werden ganz sicher seine zweite Amtszeit mitbeherrschen. Die Ansiedlung weiterer Betriebe aus der Technologie-Branche und die Stärkung als Wohn- und Bildungsstandort will er weiter forcieren. Jürgen Neumann



Das könnte Sie auch interessieren