| 20:31 Uhr

Burgnarren eröffnen die Session
Die Narren in der Saarpfalz starten in die fünfte Jahreszeit

An diesem Samstag beginnt die fünfte Jahreszeit. Auch die Vereine in Homburg, Bexbach und Kirkel starten jetzt in die Session.
An diesem Samstag beginnt die fünfte Jahreszeit. Auch die Vereine in Homburg, Bexbach und Kirkel starten jetzt in die Session. FOTO: Fredrik Von Erichsen / picture alliance / dpa
Homburg/Bexbach/Kirkel. Die Karnevalsvereine in der Region eröffnen mit den ersten Sitzungen der Vorstellung ihrer Prinzenpaare die neue Session. Von red

uch wenn die weniger Fastnachts-Bewanderten die große Zeit des närrischen Treibens eher in Richtung Februar verorten – und da ja auch in der Regel der Höhepunkt des närrischen Treibens tobt: Die Session beginnt offiziell bereits viel früher, nämlich im November, am für die Narren symbolträchtigen 11. November, dem 11.11. Dann geht es los mit der berühmten fünften Jahreszeit. Das ist zugleich der Martinstag. Während sich die einen also die Narrenkappe aufziehen, laufen die anderen mit Laternen hinter St. Martin-Darstellern auf einem Pferd her und erinnern sich an den Wert des Teilens.



Warum gerade dieser Tag als Sessionseröffnung gewählt wurde, darüber gibt es diverse Theorien, sicher hat dazu auch das Schnapszahl-Datum, die närrische Zahl elf, beigetragen. Das Ende der Fastnacht ist hingegen von Jahr zu Jahr anders, abhängig vom Termin für das Osterfest, denn auch davor wird ja bekanntlich gefastet. In der aktuellen Session, damit 2017/2018 fällt der Rosenmontag auf den 12. Februar, das heißt am 14. Februar ist mit Aschermittwoch schon Schluss. Im Jahr drauf, also 2019, kann man wesentlich länger feiern, denn der Rosenmontag fällt auf den 4. März. Und in der vergangenen Jahr könnte man auch bis Ende Februar gepflegt Fastnacht feiern.

Nun geht es also wieder los: Während die Homburger Narrenzunft bereits den Freitagabend für ihren Sessionsstart wählte, und zwar im Erbacher Thomas-Morus-Haus, sind die anderen ebenfalls in den kommenden Tagen soweit: Der Karnevalsverein „Mer Gehn Metsamme Oberbexbach“ eröffnet die Session 2017/2018 mit einem bunten Programm am Samstag, 11. November, im Vereinslokal Breit-Herrlinger in Oberbexbach. Die Bevölkerung ist eingeladen, dem bunten Treiben um die Auferstehung des Hoppeditz sowie der Bekanntgabe des Mottos für die neue Session beizuwohnen, schreibt der Verein weiter. Präsidium und Komitee führen durch den Abend. Beginn ist aufgrund des Martinsumzugs erst um 20.11 Uhr, der Eintritt ist frei. Einlass in den Saal ab 19.30 Uhr.

„Die Blätsch“ startet am Samstag, 18. November, ab 19.11 Uhr, im Hotel-Restaurant Krone (großer Saal), Rathausstraße 6, in Bexbach. Die Proklamation des neuen Prinzenpaares wird gegen 21.30 erfolgen, schreibt der Bexbacher Fastnachtsverein. Die Freunde, Gönner und Besucher der Veranstaltung erwartet ein buntes Programm. Der Eintritt ist frei.

Die Kirkeler Karnevalgesellschaft „Die Burgnarren“ eröffnet schließlich  am Samstag, 25. November, 18 Uhr, die Session. An diesem Abend wird das neue Prinzenpaar inthornisiert, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins. Los geht es um 18 Uhr im Sängerheim des MGV Kirkel-Neuhäusel in der Hirschbergstraße.

Übrigens meldet die HNZ noch einen weiteren Termin: Sie lädt für Dienstag, 14. November, zum Zunftkonvent ein. Die Mitgliederversammlung findet um 19 Uhr im Zunfthaus in Beeden, Blieskasteler Straße 13, statt. Unter anderem werden der Zunftrat und die Kassenprüfer neu gewählt.