| 19:07 Uhr

Altstadter können Aufstieg in die Bundesliga klarmachen

Altstadt. Noch zwei Partien trennen die Poolbillard-Spieler des PBC Joker Altstadt vom bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga Süd bestreitet an diesem Wochenende den letzten Doppel-Spieltag dieser Saison. Die Saarländer sind zunächst am Samstag um 14 Uhr beim Tabellenvierten BC Siegtal 89 zu Gast. Und am Sonntag müssen sie um 11 Uhr beim Fünften 1. PBC Hürth-Berrenrath ran. sho

Noch zwei Partien trennen die Poolbillard-Spieler des PBC Joker Altstadt vom bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga Süd bestreitet an diesem Wochenende den letzten Doppel-Spieltag dieser Saison. Die Saarländer sind zunächst am Samstag um 14 Uhr beim Tabellenvierten BC Siegtal 89 zu Gast. Und am Sonntag müssen sie um 11 Uhr beim Fünften 1. PBC Hürth-Berrenrath ran.


Die Altstadter führen mit 25 Punkten vor der BSF Kurpfalz (22 Zähler), dem BV Mörfelden-Walldorf (21), Siegtal und Hürth-Berrenrath (jeweils 20) das Klassement an. Der härteste Verfolger BSF Kurpfalz gastiert am Samstag beim Tabellensechsten PBC Bad Saulgau und am Sonntag beim Schlusslicht BC Ludwigsburg. Für einen Sieg gibt es drei Punkte, für ein Unentschieden einen Zähler.

Die Saarländer haben einen Bus gemietet, sind mit insgesamt 14 Vereinsmitgliedern unterwegs und übernachten am Samstag in Berrenrath. In personeller Hinsicht können die Altstadter aus dem Vollen schöpfen. Der komplette Kader mit Sebastian Staab, Ralf Wack, Marco Dorenburg, Christopher Ahrens sowie Vater und Sohn Jörg und Leon Kohl stehen zur Verfügung.



"Für mich als junger Spieler wäre der Aufstieg in die 1. Bundesliga natürlich ein absoluter Höhepunkt. Wir werden alles dafür geben, auch wenn es sehr schwer wird", sagt Leon Kohl.

Auch Routinier Ralf Wack erwartet einen engen Ausgang. Er meint: "Jeder Spieler hat gut trainiert. Jetzt werden auch die Nerven über Sieg und Niederlage entscheiden."