| 20:23 Uhr

Adventsmarkt des Fanclubs
Altstadt-Adventsmarkt machte Lust aufs Fest

Nikolaus kam mit einem Engel nach Altstadt.
Nikolaus kam mit einem Engel nach Altstadt. FOTO: Becker/Rote Teufel
Altstadt. Schöne Stände, schlechtes Wetter, „sehr schön“, war die einheitliche Meinung der anwesenden Gäste beim Besuch des Adventstreffs der „Roten Teufel Saarpfalz“ in Altstadt in diesem Jahr. Bei strömendem Regen wurde freitags planmässig der Adventstreff eröffnet. Sechs Stände gab es zu betreuen. Organisationsleiter Jack Gerber hatte mit seinem Team wieder einmal hervorragende Aufbauarbeit geleistet, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Glühwein und selbstgebackene Weihnachtsplätzchen sowie handgefertigte kulinarische Schneemänner wurden ebenso angeboten wie das ansonsten klassische Angebot einer solchen Veranstaltung. Leider fiel der Freitag bei Regen und Sturm buchstäblich ins Wasser, so dass die Stände bereits gegen 22 Uhr geschlossen werden mussten. Von red

Schöne Stände, schlechtes Wetter, „sehr schön“, war die einheitliche Meinung der anwesenden Gäste beim Besuch des Adventstreffs der „Roten Teufel Saarpfalz“ in Altstadt in diesem Jahr. Bei strömendem Regen wurde freitags planmässig der Adventstreff eröffnet. Sechs Stände gab es zu betreuen. Organisationsleiter Jack Gerber hatte mit seinem Team wieder einmal hervorragende Aufbauarbeit geleistet, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Glühwein und selbstgebackene Weihnachtsplätzchen sowie handgefertigte kulinarische Schneemänner wurden ebenso angeboten wie das ansonsten klassische Angebot einer solchen Veranstaltung. Leider fiel der Freitag bei Regen und Sturm buchstäblich ins Wasser, so dass die Stände bereits gegen 22 Uhr geschlossen werden mussten.


Der Samstag begann mit Aufräumarbeiten. Pünktlich um 16 Uhr begann es wieder zu regnen. Doch  meinte es der Wettergott es besser mit den Veranstaltern und Besuchern, und nach dem Schauer konnten alle den Abend fast trocken genießen. Gegen 18 Uhr kam der Nikolaus. Jedes Kind erhielt eine süße Leckerei. Gegen 20.15 Uhr startete dann die Bekanntgabe des Gewinners des Weihnachtspräsentkorbes. Ziel war es, das Gewicht des Korbes samt Inhalt zu schätzen. Der Sieger lag mit 7550 Gramm genau fünf Gramm unter dem gewogenen Gewicht. Die eingenommenen 200 Euro werden der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Limbach gespendet. Mit gemütlicher Stimmung und weihnachtlichen Klängen wurde dann bis gegen spät am Abend der Adventstreff genossen, wie es weiter heißt.