| 20:05 Uhr

Jugendwerk: Erfahrung im Ausland sammeln

Homburg/Saarbrücken. Für ein Jahr nach der Schule oder Ausbildung ins Ausland? Internationale Freiwilligendienste, beispielsweise in Indien, Australien, Russland, Portugal oder Brasilien, sind eine interessante Möglichkeit für junge Menschen, neue Erfahrungen zu sammeln. Das Evangelische Jugendwerk an der Saar stellt in einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 9. Juni, um 17

Homburg/Saarbrücken. Für ein Jahr nach der Schule oder Ausbildung ins Ausland? Internationale Freiwilligendienste, beispielsweise in Indien, Australien, Russland, Portugal oder Brasilien, sind eine interessante Möglichkeit für junge Menschen, neue Erfahrungen zu sammeln. Das Evangelische Jugendwerk an der Saar stellt in einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 9. Juni, um 17.30 Uhr im Johannesfoyer in Saarbrücken in der Ursulinenstraße 67 verschiedene Freiwilligenprogramme für das Jahr 2010 vor. Helmut Paulus, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der evangelisch-rheinischen Saar-Kirchenkreise, sagt zu unserer Zeitung: "So gibt es auch die Möglichkeit, den Zivildienst im Ausland abzuleisten oder ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem europäischen Nachbarland zu verbringen." Bei dem Informationstreffen in der Landeshauptstadt würden ehemalige Teilnehmer von ihren Erfahrungen berichten.Zudem wurde bekannt, dass bei der Diakonie der Pfalz, Teil der Evangelischen Landeskirche in Speyer, und bei der Diakonie im Saarland, Teil der Evangelischen Kirche im Rheinland, noch Einsatzstellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) sind frei.Das FSJ ist auch eine gute Alternative zum Wehrdienst. Zum FSJ gehören auch eine gute Praxisbegleitung, sowie Seminare zur Weiterbildung. jkn Infos und Bewerbungsunterlagen zum FSJ unter Tel. (06232) 66 42 91 oder Tel. (06821) 956 207. Infos zum Freiwilligendienst bei Jugendwerk, Ulrike Zuda-Tietjen, unter Tel (06821) 23 111.