Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Zwei Fechtturniere am Wochenende in Homburg

Homburg. sho

Die Fechtabteilung des TV Homburg richtet am kommenden Wochenende in der Sport- und Spielhalle der Robert-Bosch-Schule zwei überregionale Turniere aus. Zunächst findet am Samstag, 14. März, die mittlerweile 47. Auflage des Karlsberg-Turniers statt. Dabei stehen sich im Aktivenbereich Herren und Damen im Degenwettbewerb gegenüber. Beginn bei den Herren ist bereits um 9.30 Uhr, während sich die Damen ab 11.30 Uhr auf der Fechtbahn gegenüberstehen

Das Karlsberg-Turnier gehört zu den Qualifikations-Veranstaltungen des Fechterbundes Saar und des Südwestdeutschen Fechtverbandes. Es geht also in Homburg nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um Wertungspunkte für die saarländische und südwestdeutsche Rangliste. Es ist das älteste Fechtturnier im Saarland .

Am Sonntag, 15. März, folgt für den TV Homburg an gleicher Stelle schon die nächste Großveranstaltung. Dann wird der 5. Omlor-Cup durchgeführt. Auch bei diesem Turnier können die jugendlichen Fechter Punkte für die saarländische und die südwestdeutsche Rangliste sammeln. Zunächst ist ab 9.30 Uhr die weibliche A-Jugend an der Reihe. Die A-Junioren greifen dann eine Stunde später ins Wettkampfgeschehen ein. Auch beim Omlor-Cup wird mit dem Degen gefochten.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass bei beiden Turnieren auch Fechter der jüngeren Klassen an den Start gehen dürfen. So sind beim Karlsberg-Turnier auch Junioren sowie Fechter aus der A-Jugend teilnahmeberechtigt. Beim Omlor-Cup dürfen auch B-Jugendliche mit den A-Junioren ihr Können messen. Es werden auch Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz sowie aus Luxemburg und Frankreich erwartet.

tvhomburg-fechten.de