| 20:34 Uhr

Zeitzeugen berichten
Zeitzeuginnen erzählen über ihre Kriegserfahrungen

Homburg. (red) Was geschah während des Zweiten Weltkrieges in der heutigen Nachbargemeinde von Homburg, der Burggemeinde Kirkel? Wer sich dafür interessiert, der sollte sich folgenden Termin in der Kreisstadt vormerken: Am kommenden Dienstag, 10. April, findet um 15 Uhr im „Krea(k)tiv, Treffpunkt für Alt und Jung“ in der Hohenburgschule in Homburg eine Lesung mit Esther Ringling statt. Von red

Die Autorin stellt das von ihr im Jahr 2017 herausgegebene Buch „Kirkel im Zweiten Weltkrieg – Zeitzeuginnen berichten“ vor. Die Zeitzeuginnen aus Kirkel schildern Erlebnisse ihrer Kindheit und Jugend während des Zweiten Weltkrieges. Sicher keine leichte Lektüre, aber ein Stück fesselnde Zeitgeschichte aus dem Saarland, die nicht verlorengehen sollte, heißt es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Die Lesung ist auch für jüngere Leute interessant, die eine persönliche Schilderung der Lebensumstände dieser Zeit erfahren möchten.


Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung mit der Buchautorin Esther Ringling gibt es ab sofort beim Amt für Jugend, Senioren und Soziales der Stadt Homburg, Claudia Ohliger, unter der Telefonnummer (0 68 41) 10 11 14.