| 20:30 Uhr

Leserbrief zur Gedenkstätte
Zeichen gegen Rassismus

Homburger Mahnmal Von red

Sehr geehrte Frau Stumm, Ihr engagierter Kommentar in der SZ vom 3./4. Februar über die Winkelzüge der Stadt, um die Aufstellung eines Mahnmals zur Vertreibung jüdischer Mitbürger unserer Stadt zu verhindern, ist sehr gut. Dass die Stadt die Verlegung so genannter Stolpersteine ablehnt, ist empörend. Solche Zeichen sind notwendig gegen den heute wieder aufkeimenden Rassismus. Ich hätte mir einen noch schärferen Kommentar gewünscht.


Dr. Hildburg Strohfeldt, Homburg