| 19:11 Uhr

Vom Mut im Leben und im Glauben

 Das Ehepaar Christina und Jürgen Weyer führten musikalisch durch den Gedenkgottesdienst in der Bruchhof-Sanddorfer Kirche Maria Hilf. Foto: Jörg Jacobi
Das Ehepaar Christina und Jürgen Weyer führten musikalisch durch den Gedenkgottesdienst in der Bruchhof-Sanddorfer Kirche Maria Hilf. Foto: Jörg Jacobi FOTO: Jörg Jacobi
Bruchhof-Sanddorf. Der Todestag von Adolph Kolping jährt sich zum 150. Mal, Anlass für die Kolpingfamilie in Bruchhof-Sanddorf, einen Gottesdienst zu feiern und anschließend gemeinsam zu essen. Außerdem gab es die Neuwahl der Leitungsteams. voj

Zum 150. Todestag von Adolph Kolping feierte die Kolpingfamilie Bruchhof-Sanddorf einen Gedenkgottesdienst in der Kirche Maria Hilf. Er war Kolpings Worten "Wer Mut zeigt, macht Mut" gewidmet. Der Gottesdienst wurde vom Ehepaar Weyers mit Christina Weyers an der Querflöte und Jürgen Weyers am E-Piano mit modernen geistlichen Liedern musikalisch gestaltet.

Die Texte, vorgetragen von Mitgliedern der Kolpingfamilie, befassten sich mit dem Leitthema, das Kolping in seinem Leben selbst umgesetzt hatte. Die heutigen Mutproben bestünden darin ehrlich nachzudenken, wie man den Glauben leben kann, offen miteinander zu reden und zur Überzeugung zu stehen, bedürftigen und Not leidenden Menschen offen zu begegnen und unkonventionelle Schritte in die Zukunft zu gehen. Das Leitthema war auch Inhalt der Predigt in Maria Hilf von Kolpingpräses und Pastoralreferent Norbert Geis gemeinsam mit Mitgliedern der Kolpingfamilie. Der kirchlichen Feier schloss sich eine weltliche Feier an. Im Haus Benedikt gab es noch eine Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Leitungsteams, bevor man zum gemütlichen gemeinsamen Essen überging.