| 20:07 Uhr

Volleyball
Endspiel für Rohrbach – Limbach gegen Gensingen

ROHRBACH/LIMBACH. In der Volleyball-Oberliga müssen die Damen des TV Rohrbach weiterhin um den Klassenverbleib bangen. Am vergangenen Samstag gab es im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten ASV Landau trotz guter Leistung eine 0:3-Niederlage (23:25, 22:25, 18:25). An diesem Sonntag, 17. März, kommt es nun ab 13 Uhr in der Wiesbachhalle im Duell beim TV Wiesbach quasi zu einem Endspiel im Kampf um den Ligaverbleib. Von Stefan Holzhauser

Die Rohrbacherinnen sind mit 14 Zählern Tabellenachter, direkt dahinter folgt auf dem ersten sicheren Abstiegsplatz Wiesbach mit zwei Punkten weniger. Trotz der Niederlage gegen Landau zeigte sich der Rohrbacher Abteilungsleiter Thomas Kuhn mit der Leistung der Mannschaft von Trainer Timo Schöndorf zufrieden. Man konnte in den beiden ersten Sätzen richtig gut mit Landau mithalten.


Bei den Herren ist der Kampf um die Vize-Meisterschaft in vollem Gange. Der Tabellenvierte TV Limbach hat genau wie der Dritte LAF Sinzig und der Zweite ASV Landau 32 Zähler auf dem Konto. Am Samstag setzten sich die Limbacher bei Schlusslicht TV Hechtsheim sicher mit 3:1 durch (25:21, 23:25, 25:15, 25:21). Am Samstag empfängt der TVL um 19 Uhr in der Altstadter Hugo-Strobel-Halle den Tabellenfünften TuS Gensingen. In Hechtsheim ließ Trainer Christian Skrotzki alle Kaderspieler ran und wurde nicht enttäuscht. Trotz der ungewohnten Aufstellung habe man eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung an den Tag gelegt. Gegen Gensingen stehen alle Mann zur Verfügung.