| 19:10 Uhr

Über 100 Besucherinnen bei der Ladies-Night

Homburg. Bereits zum siebten Mal öffnete die Freie evangelische Gemeinde Homburg die Türen für eine Ladies-Night. Zweimal im Jahr dürfen ausschließlich Damen einen Abend mit abwechslungsreichen Programmpunkten genießen. Wie auch die letzten Male nutzten über 100 Frauen das Angebot und lauschten den Klängen der Live-Musik. Dieses Mal erfreute die Cellistin Anne-Claire Dani aus Saarbrücken mit Stücken von Brahms, Mendelssohn und Elgar das Publikum. Begleitet wurde sie am Piano von Youngshin Im. Thematisch drehte sich das Abendprogramm um das Thema Mut. Ein kleines Theaterstück beleuchtete die Thematik von unterschiedlichen Seiten. Mut muss man an verschiedenen Stellen des Lebens beweisen, zeigten die Darsteller. Vom Eingestehen einer heimlichen Liebe; Zugeben einer Straftat, dem Überwinden einer Arachnophobie bis hin zum Bekennen des Glaubens in einem Land ohne Religionsfreiheit kann Courage mannigfache Facetten haben. Im Anschluss daran befasste sich Salome Ahrens in ihrem Vortrag mit der Herausforderung des Mutigseins. Die Referentin arbeitet in Friedberg/Hessen als Gemeindepädagogin. Nach dem bunten Programm erwartete die Besucherinnen ein Fingerfoodbüfett. Im Kerzenschein verspeisten die Damen eine reiche Auswahl an Häppchen. Nach angeregten Gesprächen ließen die Gäste den Abend ausklingen. Wer Interesse hat, eine Ladies-Night zu besuchen, kann sich den 4. November vormerken. "Nichtlästern, Schwestern" wird das Thema lauten. red

Bereits zum siebten Mal öffnete die Freie evangelische Gemeinde Homburg die Türen für eine Ladies-Night. Zweimal im Jahr dürfen ausschließlich Damen einen Abend mit abwechslungsreichen Programmpunkten genießen. Wie auch die letzten Male nutzten über 100 Frauen das Angebot und lauschten den Klängen der Live-Musik. Dieses Mal erfreute die Cellistin Anne-Claire Dani aus Saarbrücken mit Stücken von Brahms, Mendelssohn und Elgar das Publikum. Begleitet wurde sie am Piano von Youngshin Im. Thematisch drehte sich das Abendprogramm um das Thema Mut. Ein kleines Theaterstück beleuchtete die Thematik von unterschiedlichen Seiten. Mut muss man an verschiedenen Stellen des Lebens beweisen, zeigten die Darsteller. Vom Eingestehen einer heimlichen Liebe; Zugeben einer Straftat, dem Überwinden einer Arachnophobie bis hin zum Bekennen des Glaubens in einem Land ohne Religionsfreiheit kann Courage mannigfache Facetten haben. Im Anschluss daran befasste sich Salome Ahrens in ihrem Vortrag mit der Herausforderung des Mutigseins. Die Referentin arbeitet in Friedberg/Hessen als Gemeindepädagogin. Nach dem bunten Programm erwartete die Besucherinnen ein Fingerfoodbüfett. Im Kerzenschein verspeisten die Damen eine reiche Auswahl an Häppchen. Nach angeregten Gesprächen ließen die Gäste den Abend ausklingen. Wer Interesse hat, eine Ladies-Night zu besuchen, kann sich den 4. November vormerken. "Nichtlästern, Schwestern" wird das Thema lauten.


Zum Thema:



Infos zur Freien evangelischen Gemeinde (FEG) mit ihren Aktivitäten sind im Internet unter www.feg-homburg.de zu finden, so die Gemeinde. Weitere Infos gibt es auch unter der Telefonnummer (0 68 41) 1 72 12 77.