Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:22 Uhr

Tischtennis
TVL in der Tischtennis-Oberliga mit Heimsieg

LIMBACH. Von Stefan Holzhauser

Die Tischtennis-Spieler des TV Limbach haben am Samstag in der Oberliga durch den 9:7-Heimsieg gegen den Tabellenachten TuS Weitefeld-Langenbach einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Nach den Eröffnungsdoppeln hatten die Saarländer noch mit 1:2 zurückgelegen, für Limbach punktete dabei das Duo Rafal Kurowski/Philipp Schmidt. Auch in den Einzeln blieb es spannend. Christian Schleppi (2), Christoph Wagner, Nikola Grujic, Kurowski, Marko Vujic sowie Schmidt brachten den Gastgeber mit 8:7 in Führung. Im  Abschlussdoppel konnten sich Schleppi und Grujic mit 3:2 Sätzen gegen Yannick Schneider und Andreas Greb durchsetzen. „Es war das erwartet enge Match. Es war ein Wechselbad der Gefühle“, sagt Limbachs Routinier Schleppi. Er konnte selbst den Rheinland-Meister Schneider mit 12:10 im Entscheidungssatz niederringen. Am Sonntag empfängt der Tabellenvierte um 14 Uhr in der Schulturnhalle den Zweiten TG Wallertheim. „Wir sind nicht chancenlos“, meint Schleppi.