| 09:58 Uhr

Schutz vor Frostschäden
Trinkwasserleitungen und Zähler vor Frost schützen

Frost hat optisch ja durchaus seine schönen Seiten, doch nicht nur sich selbst, sondern auch Leitungen sollte man vor der Kälte schützen.
Frost hat optisch ja durchaus seine schönen Seiten, doch nicht nur sich selbst, sondern auch Leitungen sollte man vor der Kälte schützen. FOTO: dpa / Chiara Puzzo
Homburg. Der Wetterbericht sagt in den nächsten Tagen frostige Temperaturen im zweistelligen Minusbereich voraus. Das „Aufeinandertreffen“ von Minusgraden und Trinkwasserleitungen kann unerfreuliche Folgen haben, schreiben daher aus aktuellem Anlass die Homburger Stadtwerke: Wenn Wasser gefriert, dehnt es sich aus und kann Leitungen und Armaturen zum Platzen bringen. Offene Fenster in unbeheizten Räumen, wie zum Beispiel in Kellern, in Garagen oder in Dachräumen können deshalb in kalten Tagen zu Schäden an Trinkwasserleitungen und Wasserzählern führen. Die Folge sind dann oft Wasserschäden, die für die betroffenen Hausbesitzer mit hohen Kosten verbunden sind, hieß es weiter. red

Der Wetterbericht sagt in den nächsten Tagen frostige Temperaturen im zweistelligen Minusbereich voraus. Das „Aufeinandertreffen“ von Minusgraden und Trinkwasserleitungen kann unerfreuliche Folgen haben, schreiben daher aus aktuellem Anlass die Homburger Stadtwerke: Wenn Wasser gefriert, dehnt es sich aus und kann Leitungen und Armaturen zum Platzen bringen. Offene Fenster in unbeheizten Räumen, wie zum Beispiel  in Kellern, in Garagen oder in Dachräumen können deshalb in kalten Tagen zu Schäden an Trinkwasserleitungen und Wasserzählern führen. Die Folge sind dann oft Wasserschäden, die für die betroffenen Hausbesitzer mit hohen Kosten verbunden sind, hieß es weiter. Deshalb empfiehlt das Unternehmen, im Moment  keine Kellerfenster offen stehen zu lassen. Wasserleitungen und Armaturen in unbeheizten Räumen, wie etwa  unter dem Dach, sollten isoliert werden.


Ungenutzte Räume im Wohnbereich sollten generell nicht völlig auskühlen. Dazu genüge es, den Heizkörper auf Frostschutz zu stellen. Außenzapfstellen im Garten oder in der Garage müssen vor dem Wintereinbruch entleert und abgesperrt werden. Ein weiterer Tipp: Wer in der kalten Jahreszeit in Urlaub fährt, sollte eine Person seines Vertrauens bitten, regelmäßig nach dem Rechten zu sehen und zu prüfen, ob die Heizung läuft. Ein Heizungsausfall könne in einem unbewohnten Haus bei Frost schwerwiegende Folgen haben. Insbesondere bitten die Stadtwerke  die Besitzer von leer stehenden Immobilien auf den Frostschutz ihrer Trinkwasserleitungen zu achten.