| 00:00 Uhr

Trampolinturnen: TV Kirrberg macht große Sprünge

Nationale Spitzenklasse: Trainerin Dessislava Brengel mit (von links nach rechts) Michelle Brengel, Anke Sutter und Corinne Petry vom TV Kirrberg. Foto: privat
Nationale Spitzenklasse: Trainerin Dessislava Brengel mit (von links nach rechts) Michelle Brengel, Anke Sutter und Corinne Petry vom TV Kirrberg. Foto: privat FOTO: privat
Kirrberg. Drei der Nachwuchsturnerinnen des TV Kirrberg haben bei zwei großen Wettbewerben vor Kurzem stark abgeschnitten. Michelle Brengel wurde sogar nationale Vizemeisterin. red

Beim 11. Nationalen Schüler-Mini-Cup und 9. Nationalen Jugend-Cup im Trampolinturnen gingen vor Kurzem als einzige Saarländerinnen Michelle Brengel, Corinne Petry und Anke Sutter vom TV Kirrberg an den Start. Insgesamt präsentierte sich das junge Team hervorragend gegen die rund 120 Gegnerinnen. Einmal Gold und einmal Silber gab es am Ende.

Corinne Petry bewies bei den Jugendturnerinnen B in der Wettkampfklasse (WK) 7 (Jahrgang 2000/2001) ihre gute Form. Sie turnte zwei saubere Übungen und zog mit ins Finale ein. Hier verpasste Corinne Petry das Podest knapp und belegte den vierten Platz.

Ruhig und konzentriert zeigte Anke Sutter nach einer Knieverletzung und einer langen Trainingsauszeit im Vorkampf ihr Pflicht- und Kürprogramm und zog als Zweitbeste bei den Jugendturnerinnen A in der WK 9 (Jahrgang 1997/1999) ins Finale ein. Hier konnte sie sich nochmals steigern und bekam nach einer starken zweiten Kür den ´Pokal für den ersten Platz.

Bei der Elite der Springerinnen in der Meisterklasse Jugendturnerinnen C, WK 13, (Jg. 2001/2004) zeigte sich Michelle Brengel schon im Vorkampf dominant. Mit 45,200 Punkten legte sie schon in den ersten Übungen die Messlatte so hoch, dass keine der Konkurrentinnen vorbei ziehen konnte. Das Talent zeigte in den Kürübungen den höchsten Schwierigkeitsgrad in der Klasse. Nach einer gelungenen Präsentation ihrer Kür konnte sie als erste mit rund zwei Punkten Vorsprung ins Finale einziehen. Im Finale musste Michelle Brengel einige Abzüge von den Wettkampfrichtern in Kauf nehmen. Dadurch verpasste sie mit nur 0,1 Punkten den Sieg und wurde somit nationale Vizemeisterin. "Diese Erfolge waren ein sehr guter Einstieg in die Wettkampfsaison 2015", lobte Trainerin Dessislava Brengel.