Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 11:57 Uhr

Technischer Defekt Ursache des Kellerbrandes

Erbach. Bei dem Kellerbrand in der vergangenen Woche in der Tiergartenstraße in Erbach handelt es sich definitiv um einen technischen Defekt. Das haben die Ermittlungen der Polizei ergeben. Diese schließt Fremdverschulden, also Brandstiftung, somit aus, wie die Polizei gegenüber unserer Zeitung mitteilte. Wie wir ausführlich berichteten kam es am Sonntag, 11. Juni, zu dem Brand im Kellerraum eines Mehrfamilienhauses, in dem insgesamt 23 Personen wohnen. Eine Anwohnerin musste dabei mit Atemschutzgeräten gerettet werden. Fünf Personen wurden wegen Rauchvergiftungen ins Uniklinikum eingewiesen. Das Gebäude musste zunächst aus Sicherheitsgrünen komplett evakuiert werden. Die Bewohner kamen kurzfristig bei Verwandten und Bekannten unter. Mehrere Feuerwehren waren bei dem Brand in Erbach vergangene Woche im Einsatz. (pn)