| 00:00 Uhr

Tag der selbst gespielten Musik am 21. Juni in Homburg

Homburg. Die Kreis- und Universitätsstadt Homburg ist bereits seit einigen Jahren Mitglied der internationalen "Fête Company" und beteiligt sich auch in diesem Jahr am "Tag der selbst gespielten Musik ", der immer am 21. Juni stattfindet. bea

An diesem Tag, dem kalendarischen Sommeranfang, wird simultan in verschiedenen Ländern, in großen und kleinen Städten, vertrauten und ungewöhnlichen Spielorten, musiziert. Seinen Ursprung nahm das musikalische Sommerfest in Frankreich, prägt aber inzwischen auch das Straßenbild in zahlreichen deutschen Städten.

Am Vortag, nämlich dem 20. Juni, findet in der Homburger Innenstadt bereits die Veranstaltung "Sing City" statt, bei der allerdings nur Chöre und große Orchester auftreten, während bei der "Fête de la musique" auch kleinere Musikgruppen und Solomusiker mitmachen können. Dazu stehen von 14 bis 19 Uhr Bühnen und Plätze bereit.

Eine Anmeldung ist beim Kulturamt der Stadtverwaltung Homburg bis 17. April möglich. Das entsprechende Bewerbungsformular erhalten Musiker im Kulturamt oder im Internet.

homburg.de/ Kultur/

Feste/Fête de la musique