| 15:22 Uhr

Blau-Schwarz im Waldstadion
FCH-Stadion in FCS-Farben angestrichen

Unbekannte haben Teile der Tribüne im Stadion des FC Homburg in den Farben des Erzrivalen 1. FC Saarbrücken bemalt.
Unbekannte haben Teile der Tribüne im Stadion des FC Homburg in den Farben des Erzrivalen 1. FC Saarbrücken bemalt. FOTO: Rafael Kowollik
Homburg . In der Fanszene gilt solch eine Tat als Kriegserklärung: Unbekannte haben Teile des Stadions des FC Homburg in den Farben des Erzrivalen 1. FC Saarbrücken angemalt. Die Polizei geht davon aus, dass sich FCH-Fans dafür rächen werden. Von Marcus Kalmes

Unbekannte haben das Homburger Waldstadion teilweise Blau-Schwarz angestrichen. Die Arena gehört der Stadt und ist die Heimspielstätte des Fußball-Regionalligisten FC Homburg. Dessen Farben sind Grün-Weiß. Die Polizei bestätigt SZ-Informationen, wonach Teile der Gegengeraden in der Nacht zum heutigen Montag, 26. November, in den Farben des Erzrivalen 1. FC Saarbrücken angestrichen wurden. Es handelt sich um den Block, in dem die FCH-Ultras bei Heimspielen ihres Vereins stehen. Zudem haben die Täter mit blauer Farbe „Nur der FCS“ auf die rote Tartanbahn geschrieben. Auch Werbetafeln wurden bekritzelt. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar.


Die Rivalität zwischen Anhängern des 1. FC Saarbrücken und des FC Homburg ist hoch. Bei den letzten Aufeinandertreffen der Saar-Rivalen kam es zu teilweise heftigen Ausschreitungen, bei denen es Verletzte gab. Besondere Brisanz bekommt der Vorfall noch, weil die Regionalliga-Partie des FC Homburg gegen Wormatia Worms heute als Live-Spiel im TV-Sender Sport 1 gezeigt wird. Ob die Farbschmierereien bis zum Anstoß um 20.15 Uhr beseitigt sind, ist offen. Nach Angaben der Polizei war die Farbe noch nicht getrocknet, als der Platzwart des Waldstadions die Tat entdeckt hat.

Aufgrund der großen Rivalität zwischen FCH- und FCS-Fans geht die Polizei davon aus, dass die Homburger Anhänger sich für die Tat in „ihrem“ Stadion rächen werden.