| 19:06 Uhr

SR-Film über den FC Homburg wird heute im Eden gezeigt

Homburg. In der zurückliegenden Saison hat ein Team des Saarländischen Rundfunks Fußball-Regionalligist FC 08 Homburg mit der Kamera begleitet. Dabei entstand der Film "Projekt Aufstieg - ein Jahr mit dem FC Homburg ". Der Film erzählt vom Fußball fernab der Champions League, schreibt der FCH auf seiner Internetseite. Von Enttäuschungen, Schmerzen, Freundschaften, Feiern und Operationen. Und von einem Happy End. Egal, ob beim ersten Training der Vorbereitung, Mannschaftssitzungen, einem Trainingslager in Spanien oder der Kabinenansprache, die Kameras waren immer dabei. red

Der Film lief am vergangenen Sonntag im SR-Fernsehen. Der FCH hat jetzt für den heutigen Mittwoch einen Saal im Homburger Kino Eden Cinehouse angemietet und zeigt den Film in einer Director's-Cut-Version, die so öffentlich nicht zu sehen sein wird. Diese verlängerte Version hat eine Spielzeit von knapp 70 Minuten, also ungefähr eine halbe Stunde länger als die TV-Version. Die Tickets kosten fünf Euro (für FCH-Mitglieder drei). Im Eintrittspreis einbegriffen ist noch eine kleine Tüte Popcorn.



Nach dem Film findet eine kleine Gesprächsrunde mit den Machern Marc Drumm und Frank Grundhever sowie Angelo Vaccaro und Jens Kiefer statt. Die Vorführung startet um 19.30 Uhr. Aufgrund der hohen Nachfrage findet direkt im Anschluss eine zweite Vorstellung statt. Tickets sind ausschließlich auf der Geschäftsstelle erhältlich.

fc08homburg.de