| 17:48 Uhr

Sport, Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche

Homburg. Im Oktober 2012 hat das Kinder- und Jugendbüro mit einem Wettbewerb, der sich an die siebten Klassen der weiterführenden Homburger Schulen richtete, ein Bild gesucht zur Umschlag-Gestaltung des Josh-Kalenders 2013 (wir berichteten)

Homburg. Im Oktober 2012 hat das Kinder- und Jugendbüro mit einem Wettbewerb, der sich an die siebten Klassen der weiterführenden Homburger Schulen richtete, ein Bild gesucht zur Umschlag-Gestaltung des Josh-Kalenders 2013 (wir berichteten).Die Schülerinnen und Schüler hatten großes Interesse an diesem Wettbewerb gezeigt, nicht zuletzt auch durch die Aussicht auf eine Siegprämie in Höhe von 150 Euro für die eigene Klassenkasse. Insgesamt sind 100 Werke von Schülerinnen und Schülern des Saarpfalz-Gymnasiums, des Gymnasiums Johanneum, der Robert-Bosch-Schule, der Gemeinschaftsschule Homburg II und der Oberlin-Schule beim Kinder- und Jugendbüro im Rathaus eingegangen. Welches der eingereichten Bilder gewonnen hat, wird am Montag, 7. Januar, um 17 Uhr im Foyer des Rathauses im Rahmen einer Vernissage bekannt gegeben.


Da auch alle Werke, die nicht gewinnen konnten, es verdient haben, der Öffentlichkeit vorgestellt zu werden, habe sich das Kinder- und Jugendbüro zu dieser Ausstellung entschlossen, hieß es von der Stadtverwaltung. Die Bilder werden zwei Wochen im Rathaus zu sehen sein. Der zuständige Beigeordnete Rüdiger Schneidewind wird die Ausstellung eröffnen und die Prämierung des Siegerbildes vornehmen. Gleichzeitig wird auch der Josh-Kalender 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Darin sind wieder sämtliche Aktionen verzeichnet, die übers Jahr von Stadt und Kreis für Kinder und Jugendliche angeboten werden, denn Josh steht für das Projekt "Jugendorientierte Stadt Homburg". Das reicht von Freizeit-Veranstaltungen über Ausflugs-Fahrten bis hin zu kreativen Nachmittagen. Da die Angebote von Josh preislich erschwinglich angelegt sind, sollen sie vor allem auch Kindern aus sozial schwächer gestellten Familien Teilhabe an vielen Freizeitaktivitäten bieten und ihnen in den Ferien Gelegenheit zu Spiel, Sport und Spaß geben. red