| 20:30 Uhr

Fußball
Spiel des FSV Jägersburg steht auf der Kippe

JÄGERSBURG. Morgen Abend soll um 19 Uhr in der Fußball-Oberliga das Nachholspiel zwischen dem TuS Mechtersheim und dem FSV Jägersburg über die Bühne gehen. „Momentan ist unser Platz schneebedeckt, es sieht nicht gut aus“, erklärte Mechtersheims Vorsitzender Bernd Hoffelder am Montag auf Nachfrage. Die endgültige Entscheidung solle am Dienstagabend fallen. Dann könnten die Jägersburger noch rechtzeitig informiert werden und müssten nicht umsonst anreisen. Von Stefan Holzhauser

Der FSV-Vorsitzende Martin Germann ging gestern ebenfalls davon aus, dass die Partie ausfällt. Der Rasenplatz sei am vergangenen Mittwoch beim Mechtersheimer Nachholspiel gegen den FV Dudenhofen (1:1) wohl arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Auf die Frage, warum der TuS nicht einfach auf einen Kunstrasenplatz ausweiche, meinte Germann: „In Rheinland-Pfalz läuft der Amateur-Spielbetrieb eine Woche länger als bei uns. Dementsprechend sind nun noch unter der Woche aufgrund des Trainings die Kunstrasenplätze belegt.“ Als weiterer Ausweichtermin wäre dann Dienstag, 12. Dezember, um 19 Uhr vorgesehen.


Die Saarbrücker Zeitung setzte sich auch mit dem Oberliga-Spielleiter Hans Bernd Hemmler in Verbindung. „Der nächst gelegene richtig gute Kunstrasenplatz von Mechtersheim aus ist in Speyer. Dort wäre aber eine hohe Platzmiete fällig. Sollte nun mittwochs und am darauf folgenden Dienstag nicht gespielt werden können, würde am Samstag, 16. Dezember, um 14.30 Uhr der Kunstrasenplatz in Dudenhofen zur Verfügung stehen“, informierte Hemmler. Ansonsten müsste dann das Spiel erst nach der Winterpause nachgeholt werden. In diesem Fall würde das Spiel vermutlich am Samstag, 17. Februar, um 14.30 Uhr auf Rasen in Mechtersheim über die Bühne gehen. Eine Woche später wird dann auch wieder der normale Spielbetrieb fortgesetzt.