| 20:33 Uhr

Benefizaktion
Spender gaben auch neue Schuhe ab

Homburg. Kolpingfamilie Homburg-Zentral sammelte Schuhe für Limbacher Sozialkaufhaus. Von

„Mein Schuh tut gut“ - das war das Motto für die Schuhsammelaktion der Kolpingfamilie Homburg-Zentral. Diese Aktion ist nun beendet, zu der in der SZ im November unter der Überschrift „Gut erhaltene Schuhe werden gesammelt“ aufgerufen hatte; ebenso das Katholische Kirchenblatt.


 Die Spendenfreudigkeit habe alle Vorstellungen weit übertroffen, heißt es in der pressemitteilung der Kolpingfamilie. Schon vor Weihnachten konnte die Kolpingfamilie dem Sozialkaufhaus „Leuchtender Stern“ in Limbach 100 gut erhaltene Schuhe für Erwachsene sowie 25 Paar Kinderschuhe übergeben. Die SZ berichtete am 22. Dezember darüber: „Nachfrage nach Winterschuhen ungebrochen“.  In den Kirchen der Homburger Pfarreien Hl. Kreuz und Hl. Johannes XXIII., füllten sich immer wieder die Kartons. Die Schuhe wurden von Kolpingmitgliedern ins Pfarrhaus St. Michael gebracht. Eine Vielzahl an Regalen, Bänken und Tischen in vier Zimmern war letztlich noch zu klein, um die riesigen Mengen an Schuhen zu lagern, so dass zwischendurch die Umzugkartons für die Weiterfracht zum Kolpingwerk International nach Köln gefüllt werden mussten.

 In einer Großaktion des Vorstandes Ende Januar wurden nun die Schuhe endgültig verpackt und zur Post gebracht: 64 gefüllte Umzugkartons mit einem Gesamtgewicht von 921 Kilogramm und einem Volumen von 5,4 Kubikmeter. Gespendet wurden 1662 Paar gut erhaltene Schuhe. „An dieser Stelle sei allen Spen-
derinnen und Spendern ganz herzlich gedankt, nicht nur für die Fülle, sondern besonders auch für die Qualität der Schuhe. Auch etliche neue Schuhe waren dabei. Insgesamt mussten nur fünf einzelne Schuhe aussortiert werden“, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der Kolpingfamilie Homburg-Zentral.