| 20:34 Uhr

Ausstellung
Spannendes aus der Welt der Kunst

„Schwimmer“ heißt dieses Bild von von Andrea Bräuning.
„Schwimmer“ heißt dieses Bild von von Andrea Bräuning. FOTO: Andrea Bräuning/Galerie Beck
Homburg. Die Galerie Beck zeigt Werke zahlreicher Künstler über Tiere und Leute. Von

(red) Die Galerie Beck in Schwarzenacker ist mit neuen Arbeiten von elf Künstlern in das Kunstjahr 2018 gestartet.


Im 3-Sparten-Galeriehaus in Homburg laufen derzeit drei Ausstellungen: Im Vorderhaus sind bis zum 6. Februar zu sehen: Barbara Niesen mit QRC, Daniel Reis mit seiner NeoArt und Renate Rüter Nork mit „Farbe ist Farbe ist Farbe macht Sinn – Malerei“. Kuratiert von Udo Steigner.

Im Mittelhaus präsentiert sich die Gruppenausstellung zum Thema „Schwantastisch – Tiere sind Leute und Leute sind Tiere“ mit unterschiedlichen Interpretationen der Künstler Andrea Bräuning, Eva Bur am Orde, Maria del Rosario Edrich, Inge Faralisch Schäfer, Maike Günther, Elke Hubmann Kniely, Cordula von Heymann, Manfred Saunat, Ivan Solonin, Cordula von Heymann. Kuratiert von Erika Hönig, Udo Steigner und Dr. Christopher Naumann.



Die NG4-Räume werden bespielt von Zeichnungen und Grafiken von Klaus Kadel Magin.

Jede Menge Spannendes also in Sachen Kunst, das darauf wartet, entdeckt zu werden. Die Arbeiten sind immer dienstags bis freitags von 15 bis 20 Uhr und donnerstags mit open end sowie jederzeit nach persönlicher Vereinbarung zu besichtigen.

Kontakt und Informationen: galerie m beck, Am Schwedenhof 4, Am Römermuseum, 66424 Homburg-Schwarzenacker, E-Mail fineart@comebeck.com, Telefon (0 68 48) 7 01 19 10.