| 20:37 Uhr

Homburger Woche
Sich warm anziehen – in jeder Hinsicht

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Väterchen Frost kommt in Russland an Weihnachten. Das wird dort zwar erst im Januar gefeiert, doch da passen eisige Temperaturen wesentlich besser als jetzt, wenn es Richtung März geht. Nichtsdestotrotz: Es wird kalt hierzulande, bei weit unter null Grad Celsius wird in den kommenden Tagen gebibbert. Einzige Entschädigung: die Sonne. Blauer Himmel am Tag, abends färbt er sich zum Teil spektakulär rot. Das gönnt man sich sonst eher im Urlaub am Meer – bei ganz anderen Temperaturen. Von Ulrike Stumm

Bleibt nur, sich warm anzuziehen. Das müssen andere in der Stadt sowieso, allerdings unabhängig vom Wetter. Die Situation für die Stadtspitze bleibt schwierig. Und diese Woche zeigte sich: Auch bei den Sozialdemokraten scheint es deutlich lauter zu rumoren. Einige ziehen sich zurück, zumindest aus ihren Ämtern, andere stellen immer deutlichere Fragen. Die Situation, so wie sie jetzt ist, tut keinem gut. Abwarten, so tun, als ob es das alles nicht gäbe, das scheint nicht zu funktionieren. Frische Luft kann bekanntlich für einen klaren Kopf sorgen. Bei einem Winterspaziergang kommen dem ein oder anderen vielleicht die passenden Einsichten.