Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:37 Uhr

Seventh Sunrise rocken am Samstag die Sportklause Am Wacken

Schwarzenacker. Am Samstag, 6. August, 20 Uhr, ist die Sportklause des SV Schwarzenbach, Am Wacken, Schau- und Hörplatz einer gut zweieinhalbstündigen Bluesrockparty mit der Altstadter Band Seventh Sunrise. Seit 2008 besteht die Formation, von deren Gründungsbesetzung bis heute Joe Schindelhauer-Deutscher (Rhythmusgitarre, Backgroundgesang), Klaus König (Drums), Franz Jost (Bass), Klaus Fess (Sologitarre und Gesang) sowie Andreas Vogel (Leadgesang und Bluesharp) mit von der Partie sind. bam

Die inzwischen lupenreine Gitarrenband hat ihr Repertoire und ihren Sound verändert, ist härter und rauer geworden. Dem entsprechend stehen neben Bluesstücken auch Rockklassiker wie "Sunshine of your love", "White room" (beides im Original von Cream) oder "Rockin' in a free world" von Neil Young auf der Setlist; aber es werden auch ruhigere Stücke wie "Heart of stone" von den Rolling Stones oder "Still got the blues" von Gary Moore im eigenen Arrangement und Stil von Seventh Sunrise zu hören sein.