| 20:45 Uhr

Schulen geben die Bücher fürs neue Schuljahr aus

Die Schulbuch-Ausleihe wird in saarpfälzischen Schulen Jahr für Jahr sehr gut angenommen. Foto: Gambarini/dpa
Die Schulbuch-Ausleihe wird in saarpfälzischen Schulen Jahr für Jahr sehr gut angenommen. Foto: Gambarini/dpa FOTO: Gambarini/dpa
Homburg. Die Schulbuch-Ausleihe kommt im Saarpfalz-Kreis sehr gut an. Damit in den ersten Tagen des Schuljahres keine Engpässe entstehen, bieten die Schulen schon in den letzten Tagen der Sommerferien Termine zur Abholung an. fla

Der Countdown läuft. Nur noch wenige Tage, dann beginnt im Saarland die Schule wieder. Vokabeln lernen und Gleichungen lösen statt ins Schwimmbad gehen, lautet dann wieder die Devise, auch wenn sich bei dem ein oder anderen der Enthusiasmus zum Büffeln in Grenzen halten wird. Damit die Kinder und Jugendlichen für die ersten Schultage gewappnet sind und Engpässe verhindert werden, bietet der Saarpfalz-Kreis an, das Lehrmaterial im Rahmen der Schulbuch-Ausleihe schon in der Ferienzeit abzuholen.



Die Ausleihtermine fanden teilweise bereits statt (wir berichteten). Anbei weitere Termine: ERS und Gemeinschaftsschule Homburg 2 (Sandrennbahnschule in Erbach) am heutigen Mittwoch von 10 bis14 Uhr; ERS und Gemeinschaftsschule St. Ingbert-Rohrbach ebenfalls am heutigen Mittwoch von 7.30 bis12 Uhr; ERS und Gemeinschaftsschule Kirkel-Limbach am morgigen Donnerstag, 25. August, von 7.30 bis 12 Uhr; ERS und Gemeinschaftsschule Blieskastel am heutigen Mittwoch, 24. August, von 7.30 bis 16 Uhr; Gesamtschule und Gemeinschaftsschule Bexbach am morgigen Donnerstag, 25. August, von 9 bis 16 Uhr; Gesamtschule und Gemeinschaftsschule Gersheim am Donnerstag, 25. August, von 9 bis 17 Uhr; Christian-von-Mannlich-Gymnasium in Homburg am Freitag, 26. August, von 9 bis 16 Uhr; Saarpfalz-Gymnasium in Homburg am heutigen Mittwoch von 9 bis 16 Uhr; Von-der-Leyen-Gymnasium Blieskastel am Freitag, 26. August, von 8 bis 12 Uhr; Leibniz-Gymnasium in St. Ingbert am heutigen Mittwoch, 24. August von 14 bis 18 Uhr.

Die Schulbuchausleihe wird laut Schulverwaltungsamt bislang auch in diesem Jahr sehr gut angenommen, was eine Teilnahmequote von 88 Prozent belege. Das sind somit 6300 Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot nutzen. Diese Zahl wird sich nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit noch auf ungefähr 6900 erhöhen, da die Anmeldungen in den Berufsbildungszentren Homburg und St. Ingbert noch laufen.

Eltern können die Bücher für ihre Schützlinge durch Vorlage des Personalausweis mitnehmen. Nicht-Volljährigen ist dies nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Wer die aufgeführten Termine nicht wahrnehmen kann, bekommt das Bücherpaket dann in der ersten Schulwoche ausgehändigt. Aus Sicht der Schülerinnen und Schüler ist dieser Zeitpunkt wahrscheinlich früh genug, um sich mit Deutsch, Mathe, Französisch und Musik wieder vertraut zu machen.