Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:36 Uhr

CJD Homburg
Schönes aus der „Weihnachtswerkstatt“

Jugendliche und Mitarbeiter musizierten und sangen gemeinsam für ihre Gäste.
Jugendliche und Mitarbeiter musizierten und sangen gemeinsam für ihre Gäste. FOTO: Barbara Hartmann
Homburg. Großen Zuspruch fand der 16. Adventsmarkt im Christlichen Jugenddorf in Homburg. Von

Was 2001 in kleinem Rahmen begann, hat sich in Homburg zu einer traditionellen Veranstaltung entwickelt. Gemeinsam präsentieren Jugendliche vom CJD/Homburg mit Privatpersonen und Kooperationspartnern einen beeindruckenden Adventsmarkt in der Aula des Christlichen Jugenddorfes in Homburg. Verkauft werden in den Werkstätten und Arbeitsbereichen selbst hergestellte Produkte.

Weihnachtssterne aus der Gartenwerkstatt, Kerzen aus der Holzwerkstatt, weihnachtliche Produkte aus der Kunstwerkstatt, Kaffeespezialitäten, Kuchen und Plätzchen aus der Lehrküche. „Die jungen Menschen produzieren in den Werkstätten das Jahr über viele Teile aus den unterschiedlichsten Materialien, die sie auf unserem Adventsmarkt verkaufen können und erleben dann ein direktes Feedback von den Besuchern und Käufern. Das motiviert“, erzählt Birgit Bäcker, die den Adventsmarkt organisiert.

Nach 16 Jahren sind es nicht mehr wie zu Beginn nur die Jugendlichen, die ihr Können vor allem den Eltern präsentieren. „Heute haben wir zahlreiche Anfragen von außerhalb. Privatpersonen, die selbstgemachte, weihnachtliche Produkte vorstellen, oder auch Kooperationspartner, wie das Seifenland sind mit dabei.“

Nach der Eröffnung durch Geschäftsführer Norbert Litschko sorgten ein attraktives, stimmungsvolles musikalisches Rahmenprogramm, der Nikolausbesuch, ein Kinderprogramm, feine Düfte und Leckereien für den Magen dafür, dass der Geheimtipp „Adventsmarkt im CJD“ jedes Jahr wieder gerne besucht wird. Das sahen auch „Abgeordnete“ aus dem Homburger Rathaus und dem Landtag so. Alexander Funk, Christine Becker und Ulrich Fremgen besuchten den Weihnachtsmarkt, beeindruckt vom Ambiente und der Vielfalt.

„Gemeinsam stellen wir das auf die Beine“, ist das Motto, das die Jugendlichen stolz und die Besucher glücklich macht“, so Birgit Bäcker in ihrem Resümee.