| 20:43 Uhr

Mit Gitarre und Stimme
In den Gewässern des Folk, Soul und Blues unterwegs

Robert Carl Blank ist am Donnerstag, 20. September, ab 20 Uhr in Homburg zu hören.
Robert Carl Blank ist am Donnerstag, 20. September, ab 20 Uhr in Homburg zu hören. FOTO: Jens Naumann
Homburg. Bepackt mit einer Batterie von akustischen Gitarren: Robert Carl Blank spielt an diesem Donnerstag, 20. September, 20 Uhr, in Homburg red

An gute Musik ist man in der Homburger Kneipe ja bereits gewöhnt. Nun ist Robert Carl Blank an diesem  Donnerstag, 20. September, 20 Uhr, in Mandy‘s Lounge in der Kirrberger Straße 7 in Homburg zu hören.


Zwischen Himmel und Erde passieren viele unterschiedliche Dinge, die niemand erklären kann. Unter anderem wie Robert Carl Blank es alleine nur mit seiner Gitarre und Stimme schaffe, eine Masse von mehr als 1000 Menschen so zu verzaubern, als würde er für jeden einzelnen singen, schreiben die Veranstalter zu dem Künstler, der jetzt erwartet wird.  Mal sanft mit einem Schuss Melancholie, mal treibend stürmisch bewegt sich der Songwriter in den Gewässern des Folk, Soul und Blues. Der Konzertbesucher vergesse einen Abend mit dem sympathischen Fallschirmspringer aus Hamburg nur schwer, nachdem seine Songs einmal den Weg in den Gehörgang gefunden haben. Robert sei ein einziges lebendes Road Movie, der in seinen Liedern seine Erfahrung wiedergibt und das Freiheitsgefühl mit jeder Pore ausstrahle. Blank sei dabei der Prototyp der neuen Generation von Songwritern, die ein aufregendes, spannendes und freies Leben führen und ihre Erfahrungen teilen wollen.
Unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens reist Robert Carl Blank bepackt mit einer Batterie von akustischen Gitarren, einem Fallschirm und einer dicken Portion Soul das ganze Jahr über durch die Welt, sammelt Material, beobachtet und schreibt seine Eindrücke und Erfahrungen als kodierte Reiseberichte nieder. Dabei sind seine Songs nie am Reißbrett entstandene Lückenfüller, sondern Reisetagebücher, inspiriert von intensiven Erfahrungen auf einer selbst gebuchten Welttournee.
Als kongeniale Partner bringt Robert an dem Abend André Schulz am Kontrabass und Chris Drave an der Violine mit. Der Eintritt zu seinem  Auftritt ist frei.