Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:32 Uhr

Baby Kreuzberg
Road-Folk mit Berliner Schnauze

Baby Kreuzberg unterhält sein Publikum in der Homburger Musikkneipe „Mandy’s Lounge“.  ,
Baby Kreuzberg unterhält sein Publikum in der Homburger Musikkneipe „Mandy’s Lounge“. , FOTO: Elvira Parton
Homburg. Berliner Gitarrist Baby Kreuzberg rockt am kommenden Samstag in Mandy’s Lounge in Homburg. Von red

(red) Die Musikkneipe „Mandy’s Lounge“ in Homburg, Kirrberger Straße, präsentiert am kommenden Samstag, 3. Februar,  Americana, Road-Folk, Rock & Blues mit dem Berliner Ausnahmemusiker Baby Kreuzberg. Acht Solo-Alben hat der Gitarrist und Sänger Marceese Trabus alias Baby Kreuzberg seit 2010 veröffentlicht. Im Oktober 2014 legte der Kreuzberger Hans-Dampf-in-allen-Gassen seinen Longplayer „A-Ramblin‘ And A-Howlin“ vor und ging zurück zu den Wurzeln des Rock ’n’ Roll. Americana, Blues, Country und sogar Bluegrass mag man den rauen Klängen des Albums entnehmen. „Es ist, als höre man eine einzigartige Momentaufnahme“,  hatte musikreview.de schon sein letztes Album „Young at heart“ treffend attestiert, wie es in der Pressemitteilung des Veranstalters weiter heißt.

Mit seinem Anfang 2015 veröffentlichten zweiten Kiss-Coveralbum „Have love, will travel“ war der Berliner Gitarrist sogar für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik „Folk & Singer/Songwriter“ nominiert. Im November 2016 veröffentlichte er mit „Twang Twang“ sein vorerst letztes Album. Mehr oder weniger ständig auf Tour zieht der „handsome fellow“ mit seiner Gitarre durchs Land, dazu als Spezialzutaten ein ungemein abgezocktes Gitarrenspiel und leidenschaftlicher Gesang, der von ganz tief drinnen kommt.

 Hinter diesen ausgefeilten Kompositionen des Musikers steckt ein geborener Songwriter, ein Großstadtcowboy mit Gitarre, der über das schreibt, was er sieht, heißt es in der Mitteilung weiter. In unzähligen Shows spielte er, unter anderem für Chadwick Stokes, Gaz Coombes, Christopher Paul Stelling, The Handsome Family und Go Go Berlin (dk) und auf dem Pure & Crafted Festival. Live spielt er mittlerweile seit über 20 Jahren.

Beginn des Konzert in „Mandy’s Lounge“ ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.