| 00:00 Uhr

Richtig in die neue Laufsaison starten

Homburg. Wenn draußen die Sonne lockt, bekommen die meisten Menschen Lust auf Bewegung an der frischen Luft. Gerade Breitensportarten wie Jogging und Walking sind geeignet, um auch diejenigen, die lange nichts getan haben, wieder in Form zu bringen. Denn hierbei kann jeder individuell nach eigenem Fitnesslevel, verfügbarer Zeit und Tagesform trainieren. Allerdings sollten besonders Einsteiger einige Dinge beachten, um Überlastungen und Verletzungen zu vermeiden. djd

Wenn draußen die Sonne lockt, bekommen die meisten Menschen Lust auf Bewegung an der frischen Luft. Gerade Breitensportarten wie Jogging und Walking sind geeignet, um auch diejenigen, die lange nichts getan haben, wieder in Form zu bringen. Denn hierbei kann jeder individuell nach eigenem Fitnesslevel, verfügbarer Zeit und Tagesform trainieren. Allerdings sollten besonders Einsteiger einige Dinge beachten, um Überlastungen und Verletzungen zu vermeiden.



Neben gut sitzenden Laufschuhen und wettergerechter, atmungsaktiver Kleidung ist vor allem das richtige Pensum wichtig. Wer vorher noch nie Nordic Walking gemacht hat, sollte sich zudem den korrekten Einsatz der Stöcke erklären lassen und zunächst eine ebene Strecke wählen. Jogginganfänger gehen am besten nach einem Intervalltrainingsplan vor: Man beginnt zum Beispiel mit drei Minuten langsamem, lockerem Laufen, dann macht man zwei, drei Minuten Gehpause. Das wird fünfmal wiederholt.

Auf diese Weise sollten die Anfänger dreimal pro Woche üben. Dann kann die Laufzeit langsam um je zwei Minuten gesteigert werden, während die Gehpausen bei zwei Minuten bleiben. Schließlich wird das Gehen reduziert, bis man etwa eine halbe Stunde durchjoggt.

Natürlich kann es dann trotzdem mal passieren, dass man sich übernimmt, umknickt oder auf andere Weise verletzt. Dann sollte man eine strikte Trainingspause einlegen und sich schonen, raten Experten.