| 19:12 Uhr

Rainer Kortus spricht im Haus der Begegnung über Krankheit Demenz

Erbach. Demenzerkrankungen sind ein Thema, das die Gesellschaft in Zukunft noch mehr beschäftigen wird. Nach verschiedenen Hochrechnungen soll sich die Anzahl der aktuell Erkrankten von etwa 1,5 Millionen in Deutschland bis 2030 annähernd verdoppeln. Man kann allerdings im Vorfeld schon einiges zur Verzögerung des Krankheitsverlaufs unternehmen, wenn die Diagnose frühzeitig gestellt wird, heißt es in einer Pressemitteilung des Hauses der Begegnung. Darüber sowie was Angehörige beachten sollten und was jeder Einzelne zur Prävention tun kann, spricht Rainer Kortus am Montag, 22. August, 18 Uhr, in der Begegnungsstätte in der Spandauer Straße 10 in Erbach . Kortus war über 20 Jahre als Chefarzt der Gerontopsychiatrischen Klinik am Sonnenberg in Saarbrücken und an der Klinik für Alterspsychiatrie und -psychotherapie am Zentrum für Psychiatrie Winnenden tätig und hat in diesem Problemfeld umfangreiche Erfahrungen gesammelt. red

Demenzerkrankungen sind ein Thema, das die Gesellschaft in Zukunft noch mehr beschäftigen wird. Nach verschiedenen Hochrechnungen soll sich die Anzahl der aktuell Erkrankten von etwa 1,5 Millionen in Deutschland bis 2030 annähernd verdoppeln. Man kann allerdings im Vorfeld schon einiges zur Verzögerung des Krankheitsverlaufs unternehmen, wenn die Diagnose frühzeitig gestellt wird, heißt es in einer Pressemitteilung des Hauses der Begegnung. Darüber sowie was Angehörige beachten sollten und was jeder Einzelne zur Prävention tun kann, spricht Rainer Kortus am Montag, 22. August, 18 Uhr, in der Begegnungsstätte in der Spandauer Straße 10 in Erbach . Kortus war über 20 Jahre als Chefarzt der Gerontopsychiatrischen Klinik am Sonnenberg in Saarbrücken und an der Klinik für Alterspsychiatrie und -psychotherapie am Zentrum für Psychiatrie Winnenden tätig und hat in diesem Problemfeld umfangreiche Erfahrungen gesammelt.


Nähere Informationen unter Telefon (0 68 41) 81 71 12.