| 20:18 Uhr

Ausstellung in der Gustavsburg
Quadrate in der Gustavsburg

Zur Weihnachtsausstellung in Jägersburg hat der Künstler Christian Kegel diesmal „Gustavsburg-Quadrate“ gefertigt. Aber auch andere heimische Motive gibt es zu kaufen.
Zur Weihnachtsausstellung in Jägersburg hat der Künstler Christian Kegel diesmal „Gustavsburg-Quadrate“ gefertigt. Aber auch andere heimische Motive gibt es zu kaufen. FOTO: Gustl Altherr
Jägersburg. Christian Kegel, der aus Jägersburg stammt, aber in der Schweiz arbeitet, kommt zur Ausstellung in seine Heimat. Von red

(red) Schon zweimal hatte der promovierte Dermatologe Christian Kegel in der Gustavsburg  Jägersburg mit Kunstausstellungen großen Erfolg. Nun wird er während des Weihnachtsmarktes am dritten Adventswochenende wieder im großen Saal der Burg auf Einladung des Heimat-, Kultur- und Verkehrsvereins Jägersburg zu Gast sein: Diesmal vorwiegend mit Collagen.
Seit drei Jahren beschäftigt er sich neben dem Aquarell auch mit der so genannten Mixed-Media-Technik, das heißt verschiedene Materialien werden auf Leinwand kombiniert. Als Besonderheit fertigt er kleine 20 mal 20 Zentimeter messende Quadrate zu den jeweiligen Orten an. Diesmal gibt es „Gustavsburg-Quadrate“.
Die Ausstellung wird am Samstag, 16. Dezember, 16.30 Uhr, offiziell eröffnet und kann dann auch am Weihnachtsmarkt-Sonntag, 17. Dezember, zu den üblichen Öffnungszeiten der Stände, die im Burghof aufgebaut werden, besucht werden.
Christian Kegel aus Jägersburg, Jahrgang 1976, studierte nach dem Abitur am Johanneum an der Saar-Uni Medizin, arbeitete ab Mai 2002 an der Alexanderhausklinik Davos, ab Mai 2006 als Hautarzt im Landeskrankenhaus Feldkirch und seit September 2008 in einer dermatologischen Praxis in Zürich. Im September 2007 begann er ein Studium „Conservation Science“ an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, das er mit dem Masterabschluss 2010 beendete.  Seit früher Kindheit setzte sich Christian Kegel mit der Malerei auseinander, zunächst mit Bleistiftzeichnen und Grafik, seit mehr als zehn Jahren intensiv mit dem Aquarell. Seine Lieblingsmotive sind komplexe Stadtlandschaften in Aquarelltechnik und Tusche, daneben Landschaften und Aktmalerei sowie neuerdings Collagen.