| 20:45 Uhr

Auf der weißen Trisch
Ortsrat Kirrberg sieht Windrad-Pläne eher kritisch

Kirrberg/Homburg. Der Ortsrat Kirrberg steht den Windrad-Plänen der Stadt Zweibrücken „Auf der weißen Trisch“ eher ablehnend gegenüber. Das teilte Ortsvorsteher Manuel Diehl nach der Sitzung in dieser Woche mit. Von Ulrike Stumm

Er kritisierte zudem, dass das Thema erst sehr kurzfristig mitgeteilt worden sei. Es sei daher schwierig gewesen, vorab Meinungen aus der Bevölkerung dazu zu sammeln. Grundsätzlich geht es darum, dass Zweibrücken  mit dem Teilflächennutzungsplan „Windenergie“, die Windenergie in seinem Stadtgebiet räumlich steuern möchte. Der Bereich „Auf der weißen Trisch“ soll als Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Windenergienutzung“ dargestellt werden, so erläutert es die Stadt Homburg. Deren Vertreter habe bei der Ortsratssitzung davon gesprochen, dass auf Zweibrücker Seite bis zu fünf Windräder aufgestellt werden könnten, vermutlich aber weniger, berichtete Diehl. Im Moment geht es allerdings noch um den Teilflächennutzungsplan. Das Thema wird auch im Homburger Bauausschuss aufgegriffen in der Sitzung am 29. November, 18 Uhr, im Rathaus. Auf Homburger Seite der weißen Trisch stehen bekanntlich vier Windräder.