| 15:33 Uhr

Schales neuer Schulleiter am Johanneum
Oliver Schales wird neuer Schulleiter des Johanneums

Oliver Schales
Oliver Schales FOTO: Schales
Homburg. Der neue Direktor des Gymnasiums Johanneum in Homburg steht fest. Es ist Oliver Schales, 53, der an der katholischen Privatschule seit vielen Jahren bereits die freiwillige Nachmittagsschule, das Silentium, leitet. Schales folgt im Sommer auf  Helmut Seiwert, 63, der sich zum Schuljahresende in den Ruhestand verabschieden wird (wir berichteten). Die Entscheidung gab Schulgeschäftsführer Christoph Basler am Freitag gegenüber unserer Zeitung bekannt. Der Stiftungsrat der Schule habe sich bei mehreren Bewerbungen für Oliver Schales entschieden. Auch mit dem Bistum Speyer und dem Bildungsministerium sei laut Basler inzwischen das Einvernehmen hergestellt worden. Da sich mit Martin Fuchs, 64, auch der derzeitige stellvertretende Schulleiter zum Sommer in den Ruhestand verabschieden wird, musste auch hier ein Nachfolger gefunden werden. Es ist Andreas Gingrich, ebenfalls Lehrer der Schule. Von Peter Neuheisel

Der neue Direktor des Gymnasiums Johanneum in Homburg steht fest. Es ist Oliver Schales, 53, der an der katholischen Privatschule seit vielen Jahren bereits die freiwillige Nachmittagsschule, das Silentium, leitet. Schales folgt im Sommer auf Helmut Seiwert, 63, der sich zum Schuljahresende in den Ruhestand verabschieden wird (wir berichteten). Die Entscheidung gab Schulgeschäftsführer Christoph Basler am Freitag gegenüber unserer Zeitung bekannt. Der Stiftungsrat der Schule habe sich bei mehreren Bewerbungen für Oliver Schales entschieden. Auch mit dem Bistum Speyer und dem Bildungsministerium sei laut Basler inzwischen das Einvernehmen hergestellt worden. Da sich mit Martin Fuchs, 64, auch der derzeitige stellvertretende Schulleiter zum Sommer in den Ruhestand verabschieden wird, musste auch hier ein Nachfolger gefunden werden. Es ist Andreas Gingrich, ebenfalls Lehrer der Schule.


Im Gespräch mit unserer Zeitung freute sich Oliver Schales auf seine künftige Aufgabe, „wenngleich ich weiß, dass große Herausforderungen auf uns alle zukommen“. Der heute 53-Jährige war im Übrigen selbst Schüler des Johanneums.