| 19:36 Uhr

OB Schneidewind weiter in der Kritik

Homburg. Die Homburger Stadtratsfraktion der "Allianz der Vernunft" übt nach den Grünen ebenfalls Kritik an Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind (SPD ) nach dessen Pressekonferenz zur Überwachungsaktion rund um den Baubetriebshof (BBH) (wir berichteten). Der Versuch des OB, im Nachhinein die exorbitant hohen Kosten der Detektei von über 300 000 Euro durch die jährlichen Einsparmöglichkeiten von 138 400 Euro, die durch die Kündigung von zwei Mitarbeitern erzielt würden, zu rechtfertigen, sei grotesk und "nicht im Ansatz geeignet, den im Raum stehenden Vorwurf der Veruntreuung von Steuergeldern zu entkräften", sagte Ex-FDP-Gesundheitsminister Georg Weisweiler von der Fraktion "Allianz der Vernunft" . red